Anlässlich des 30 Jahr Jubiläum fördert der Export Club Vorarlberg unser International Intensiv-Program: ICE Lab (Innovation, Creativity and Entreprenerurship Lab) in Lissabon.

Während des ICE Labs Ende April in Portugal treffen sich jährlich 80 Studierende aus 8 verschiedenen Ländern Europas um in international gemischten Teams innovative Exportstrategien für lokale KMUs zu entwickeln. Die FH Vorarlberg nimmt mit 10 Studierenden teil. Durch diese Förderung erhalten die teilnehmenden Studierenden ein Stipendium zur Deckung der Unterkunfts- und Verpflegungskosten in Portugal. (= EUR 150,00 je TeilnehmerIn im Jahre 2017 und 2018).

ICE Labs

Jedes Jahr können Studierende der Internationalen Betriebswirtschaft der FH Vorarlberg an einem internationalen Intensiv-Programm teilnehmen. Es bringt BetriebswirtInnen aus Finnland, den Niederlanden, Brasilien, Polen, Portugal, Belgien, Deutschland, der Türkei und Vorarlberg zusammen, um globale und innovative Strategien zu entwickeln. Die FH Vorarlberg erhielt für dieses Intensiv-Programm in St. Louis, Missouri bei der NIBS Konferenz 2015 den David Gillingham Award verliehen. Besonders hervorgehoben wurde bei der Preisverleihung das Zusammenspiel zwischen Hochschulen, Unternehmen und sozialen bzw. gesellschaftlichen Initiativen und somit der Wissenstransfer auf drei Ebenen.

Internationale Innovationsstrategien entwickeln

In einem exportorientierten Wirtschaftsraum wie Vorarlberg ist Internationalisierung ein zentrales Thema für Unternehmen. Der Studiengang Internationale Betriebswirtschaft der FH Vorarlberg bildet seine Studierenden für diese Anforderungen aus. Es werden die entsprechenden fachlichen und interkulturellen Kompetenzen vermittelt. In diesem Projekt sollen Studierende verschiedener europäischer Hochschulen gemeinsam internationale Exportstrategien entwickeln. Als Projektpartner konnten die HAAGA-HELIA University of Applied Sciences (Finnland), die HOWEST – Hogeschool West-Vlaanderen (Belgien), die IADE – Creative University (Portugal), die Istanbul Bilgi University (Türkei) die Stenden University (Niederlande), die Vistula University (Polen), die Univates University (Brazilien) und die Hochschule der Bayrischen Wirtschaft gewonnen werden.

Einblicke:
http://ip17.fhv.at/
2014„Glocalization“ - lokal produzieren, global vermarkten
2015: IC2E Lab - Neue Produktideen ausarbeiteten
2016: IC2E Lab - Innovative Exportstrategien entwickeln
2017: ICE Lab - Innovative Exportstrategien und Business Modelle entwickeln

http://www.exportclub.at/

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg