Manuel Pale, Julian Schwazer, Daniel Erhart und Benjamin Lipinski haben etwas geschafft, wovon viele Designer träumen: Am 27. Oktober wird ihnen bei der Red Dot Gala in Berlin der wohl renommierteste Design Preis überreicht.

Der "Smart Mirror U" der vier Studenten konnte sich in der Kategorie "Interface Design" gegen internationale Agenturen, Designer und Unternehmen durchsetzen und gewinnt den begehrten Red Dot Award.

Was ist der "Smart Mirror U"?

Benjamin Lipinski erklärt: „Wir sollten im Rahmen unseres InterMedia Studiums innerhalb von sechs Wochen ein Internet of Things Produkt entwickeln und einen funktionsfähigen Prototyp erstellen.“ Entstanden ist ein personalisiertes Dashboard, das in einen Spiegel integriert ist. „Unsere Zielgruppe waren Menschen, die Unterstützung bei der Organisation ihres Tagesablaufs wollen bzw. personalisierte Informationen dafür brauchen. Das können zum Beispiel Infos über den körperlichen Zustand, den Tagesablauf oder Medikationen sein, aber auch persönliche Ziele für den Tag. Wir wollten der Zielgruppe ermöglichen, in kürzester Zeit und auf angenehme Weise diese Informationen zu erhalten.“ In der Research Phase haben die Studenten erkannt, dass dazu eine klassische Digitale Lösung, wie z.B. eine App nicht zum Alltag ihrer Zielgruppe passt. „Was jedoch jeder mehrmals am Tag macht: Er schaut in den Spiegel. Genau diesen Moment wollten wir nutzen! So entschieden wir uns, den Spiegel ins Internet der Dinge zu bringen.“

Interactive Media Lab 

Im Interactive Media Lab der FH Vorarlberg wurde die Idee von den vier Studenten realisiert. Um in so kurzer Zeit ein relativ kompliziertes Produkt zu erfinden, konzeptionell durchzudenken, visuell zu gestalten und inklusive Hardware als funktionsfähigen Prototypen umzusetzen, mussten sie radikal neu denken. „Mit einem herkömmlichen Designprozess wären wir zu langsam gewesen. Daher haben wir den Prozess so schlank wie möglich gehalten und in kurzen Sprints Funktion für Funktion des Produkts erarbeitet“, erklärt Benjamin. 

Mit einer App können die User des “Smart Mirror U” ihr persönliches Profil konfigurieren. Immer wenn sie in den Spiegel schauen, präsentiert ihnen der „u“ die gewünschte aktuelle Information. Navigiert wird mit einfachen Gesten. Betreut wurden die Studenten von Prof. (FH), Dipl. Des. (FH) Michael Kneidl und Ing. Wolfgang Reutz.

Red Dot Award: Communication Design 2017

Der Red Dot Award ist ein weltweit anerkanntes Qualitätssiegel und feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen. Agenturen, Designer und Unternehmen aus 50 Nationen haben heuer mit ihren Arbeiten am Red Dot Award Communication Design 2017 teilgenommen. In 18 Kategorien hatten sie 8.051 Projekte eingereicht und damit für einen neuen Rekord gesorgt. Mit ihrem "Smart Mirror U" konnten die Studenten in einem internationalen Umfeld mit ihrer Designqualität und Kreativität überzeugen.

Jury-Mitglied Gustavo Greco, Designer aus Brasilien, erklärt, dass ihm insbesondere die „Angemessenheit und wie das Projekt das Leben von Menschen, die mit ihm in Berührung kommen, (zum besseren) verändern kann“ wichtig sind. Der „Smart Mirror U“ der vier FH Vorarlberg Studenten erfüllt diese Anforderung. Wir gratulieren!


Hier gehts zum Video

 

 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg