Mit einer Aktion am Bahnhof Dornbirn wollen die Studierenden des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit am 13. Oktober auf die Problematik von HIV und AIDS hinweisen. Mit dieser Aktion unterstützen sie die AIDS Hilfe Vorarlberg, die heuer ihr 30-jähriges Jubiläum feiert.

Die Studierenden haben in den vergangenen Monaten intensiv an einer Projektidee gearbeitet. Zum einen wollten sie auf die Wichtigkeit dieser sozialen Institution verweisen und zum anderen aufklärend und somit präventiv auf die weiterhin bedeutsame Problematik von HIV und AIDS eingehen. Entstanden ist ein Projekt, das am 13. Oktober am Bahnhof Dornbirn realisiert wird.
 
"Der Transitknotenpunkt Bahnhof Dornbirn weist die größte Dichte an reisenden Menschen und Pendlern in Vorarlberg aus und wurde von der sehr engagierten Projektgruppe somit bewusst gewählt. Dieser öffentliche Sozialraum bietet die Möglichkeit, Aufmerksamkeit für Themenschwerpunkte der AIDS Hilfe Vorarlberg zu erzielen sowie mit Menschen in Interaktion zu treten und ins Gespräch zu kommen. Das ist unteranderem Soziale Arbeit im Sozialraum. Mit diesem Projekt soll zudem der Transfer von GWA Theorie in der Praxis einer realen Lebenswelt geübt werden“, - so der für die Lehrveranstaltung verantwortliche Hochschullehrer Oliver Mössinger.  
 
Information:
Am 13. Oktober steht am Bahnhof Dornbirn, von 11:00 bis 16:00 Uhr, ein Zelt mit Sitzmöglichkeiten bereit. Neben der aktiven Herstellung von Button mit eigens dafür erstellten Fotos werden auch ein Quiz sowie Lose mit einem Preisausschreiben angeboten. Es werden Flyer der AIDS Hilfe Vorarlberg verteilt und Informationsgespräche geführt.

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg