Richtlinien zur Zuweisung von ECTS Credits (institutioneller Credit - Rahmen)

Die Studienprogramme der FH Vorarlberg sind entsprechend der Regelung im Fachhochschulstudiengesetz so gestaltet, dass die Arbeitsleistung eines Studierenden 1.500 Stunden pro Jahr nicht überschreitet. Einem Studiensemester sind jeweils 30 ECTS-Credits zugewiesen, dementsprechend liegt der durchschnittliche Arbeitsaufwand für 1 ECTS-Credit bei 25 Stunden.

Die Studienpläne in den Studiengängen werden (entsprechend der gesetzlichen Richtlinien) von einem Entwicklungsteam erarbeitet. Dieses Entwicklungsteam setzt sich aus den Hochschullehrenden des jeweiligen Studiengangs, Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft oder Sozialorganisationen sowie aus Absolventinnen und Absolventen zusammen.

Ein wesentlicher Teil der Entwicklung eines Studienplans ist die Definition von Lernzielen auf der Ebene des gesamten Studienprogramms. Diese werden in weiterer Folge auf die einzelnen Komponenten des Studienplans (Lehrveranstaltungen, Berufspraktika, Abschlussarbeiten, etc.) heruntergebrochen. Das Entwicklungsteam weist auch den einzelnen Lernkomponenten die ECTS-Credits zu.

Im Rahmen der Qualitätssicherung in den Studienprogrammen erfolgen regelmäßige systematische Erhebungen. Auch die Arbeitsbelastung der Studierenden wird auf der Ebene der einzelnen Lehrveranstaltungen sowie des gesamten Studienprogramms erhoben. Sollten sich auf Grund der Evaluierungsergebnisse gravierende Abweichungen zwischen tatsächlichem Lernaufwand und der Zuteilung von ECTS-Credits ergeben, wird entsprechend reagiert. Wenn möglich, wird eine Änderung/Reduktion der Arbeitsbelastung in der betreffenden Lehrveranstaltung über didaktische Maßnahmen (z.B. weniger Hausarbeiten, Selbstlernanteil) erwirkt. Wenn dadurch die vorgesehenen Lernziele nicht mehr erreicht werden können, gibt es auch die Möglichkeit, das Curriculum über Änderungsantrag beim Fachhochschulkollegium der FH Vorarlberg insgesamt anzupassen.

Detaillierte Informationen zu ECTS

ECTS Studienführer

Wichtige Informationen über das Studium