Studieren mit familiären Betreuungspflichten - ja, es geht!

"Studieren mit Kind oder anderen Betreuungspflichten" - Was bietet die FH Vorarlberg an Unterstützung?

Studium und Familie sind ebenso schwer unter einen Hut zu bringen wie Beruf und Familie. Studierende und Mitarbeitende sind dabei auf familienfreundliche Strukturen angewiesen. Die Schaffung dieser Strukturen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Angebote für Studierende mit Betreuungspflichten

  • Für Studierende mit Betreuungspflichten (wobei hier neben Kindern auch
    z.B. die Pflege von nahen Angehörigen gemeint ist) bieten Studiengangsleitungen und Administrationen bei Bedarf bestmögliche individuelle Lösungsvarianten an.
  • Kinderbetreuungsangebot: Überbetriebliche Kinderbetreuungseinrichtung Campus Dornbirn (Kica) mit prioritärer Anmeldereihung für Kinder von Studierenden der FH Vorarlberg. Mehr Infos über Kica
  • Den Studierenden und Mitarbeitenden steht mit der Gleichbehandlungsstelle eine Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Vereinbarkeitsthematik zur Verfügung. Mehr Infos zur Gleichbehandlungsstelle
  • Vermittlungsstelle zum Verein Soroptimist (FH-unabhängig), der bedürftige Studierende mit Kind bei der Finanzierung der Kinderbetreuungskosten bis zum 3. Lebensjahr unterstützt (persönliche Anfragen richten Sie bitte an die Gleichbehandlungsstelle).
  • Studierende und Graduierte mit Kind(ern) haben die Möglichkeit, für Auslandsstudienaufenthalte bzw. Auslandspraktika (Graduierte ausschließlich für Praktika) im Rahmen des Erasmus+ Programmes einen Sonderzuschuss zu beantragen. Das Team des International Office der FH Vorarlberg informiert Sie gerne individuell über diese Förderung und unterstützt bei der Antragsstellung.

Unterstützende Rahmenbedingungen im Studienalltag für Studierende mit Betreuungspflichten

  • Anwesenheitspflicht nur noch bei expliziter Ankündigung durch Lehrbeauftragte.
  • Ausbau und verstärkte Nutzung von Online-Lernplattformen für Lehrveranstaltungsunterlagen, Kommunikation, etc.
  • Akute Betreuungspflichten gelten als Entschuldigungsgrund für Fehlzeiten in Lehrveranstaltungen. (Wenn die Anwesenheit ein Mindestmaß unterschreitet, sind Ersatzleistungen vorgesehen.)
  • Akute Betreuungspflichten gelten als Entschuldigungsgrund bei Abwesenheiten bei Prüfungsterminen.
  • Möglichkeit des Teilstudiums.
  • Vor und nach einer Studien-Unterbrechung umfassende Beratungsgespräche mit der Studiengangsleitung.
  • Bevorzugte Gruppeneinteilung.
  • Stundenplan für das erste Semester bereits mit dem Zusageschreiben im Juli (Änderungen vorbehalten).
  • Niederschwellige Beratungssituation bei Studiengangsleitungen und -administrationen
  • Kinderfreundliche Ausstattung (Kinderhochstühle in der Mensa, Wickeleinrichtungen) 

Auszeichnung als familienfreundliche Hochschule

Für die Schaffung von familienfreundlichen Strukturen wurden unserer Hochschule zwei Gütezeichen verliehen:

  • "Familienfreundliche Hochschule" vom Bundesministerium für Familie und Jugend
  • "Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb" vom Land Vorarlberg
  • Darüber hinaus wurde die FH Vorarlberg mit dem 3. Platz beim Staatspreis “Unternehmen für Familien” ausgezeichnet.

Gütesiegel

Gütesiegel Hochschule und Familie

 

Gütesiegel Familienfreundlicher Betrieb

Kontaktpersonen Familiäre Betreuungspflichten

Fabian Rebitzer

Mag. Fabian A. Rebitzer
Forschungszentrum Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Ansprechperson für Studierende

 +43 5572 792 5307
  fabian.rebitzer@fhv.at
  gleichbehandlung@fhv.at

Petra Eichholzer

Petra Eichholzer
Personalwesen
Ansprechperson für Mitarbeitende mit familiären Betreuungspflichten

 +43 5572 792 2133
petra.eichholzer@fhv.at

Einrichtungen & Service für Studierende