Grundlagen

In den Lehrveranstaltungen des Moduls Grundlagen lernen die Studierenden fortlaufend die mathematischen, naturwissenschaftlichen und wirtschaftlichen Grundlagen, die sie für das Verständnis und den Kompetenzerwerb in den Vertiefungen, im Energieprojekt und in der Masterarbeit benötigen. Sie haben danach ein fundiertes Verständnis für die grundlegenden technischen und wirtschaftlichen Systeme und Prozesse und können fundamentale Problemstellungen der Energietechnik und -wirtschaft mit Standardmethoden bearbeiten und lösen. mehr zum Modul Grundlagen


Energieprojekt

Die Studierenden führen ein komplexes energietechnisches oder energiewirtschaftliches Projekt innerhalb eines Teams durch. mehr zum Modul Energieprojekt


Masterarbeit

Die Studierenden haben nach Abschluss dieses Moduls eine exemplarische Problemstellung, welche vorrangig aus Unternehmen stammt, im Detail analysiert, bearbeitet, gelöst, dokumentiert und präsentiert. mehr zum Modul Masterarbeit


Vertiefung Energietechnik

Ausgehend von den mathematischen und physikalischen Grundlagen der Energietechnik lernen Studierende die Methoden der Mess-, Regelungs- und Automatisierungstechnik, der Strömungstechnik sowie der chemischen Thermodynamik auf energietechnische Problemstellungen anzuwenden. Nach Abschluss des Moduls sind sie in der Lage, energietechnische Komponenten und Systeme zu analysieren, zu modellieren, zu simulieren und zu optimieren. Die Studierenden können Lösungen für Energiesysteme und -komponenten entwickeln und berücksichtigen dabei Energie- und Materialeffizienz. mehr zum Modul Energietechnik


Vertiefung Energiewirtschaft

Die Studierenden lernen detaillierte Kenntnisse über Energieinformations- und -managementsysteme und die quantitativen Methoden der Auswertung der dadurch generierten energiewirtschaftlichen Daten. Sie erlernen die Grundlagen und die Systematik des Energie- und Wirtschaftsrechts sowie des Rechnungswesens. Sie lernen die Methoden der strategischen und operativen Unternehmensplanung anwenden und erwerben Umsetzungskompetenzen in Aufbau- und Ablauforganisation, Organisationsentwicklung, Qualitätsverbesserung und Prozessmanagement. mehr zum Modul Energiewirtschaft


Weitere Wahlmöglichkeiten:

1.) Wahlmodule aus anderen technischen Masterstudiengängen

Sie wählen zu Studienbeginn eine der Vertiefungen Energietechnik oder Energiewirtschaft. Zusätzlich wählen Sie aus Vertiefungsmodulen aller technischen Masterstudiengänge der FH Vorarlberg Ihre zweite Spezialisierung.

2.) Kontextstudium

Ein wichtiges Werkzeug der Masterstudien an der FH Vorarlberg ist das studiengangsübergreifende Kontextstudium. Es bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten, persönlichen Fragen nachzugehen, selbstständig zu arbeiten und auf vielfache Weise Grenzen zu überschreiten: in der Forschung, in anderen Kulturen oder in anderen Disziplinen.

Weitere Informationen zum Studiengang

Kontaktpersonen Energietechnik und Energiewirtschaft MSc

Birgit Berger

Birgit Berger
Beratung & Anmeldung

 +43 5572 792 5700
energie-master@fhv.at

Klaus Rheinberger

Dr. Klaus Rheinberger
Studiengangsleiter

 +43 5572 792 5701
 klaus.rheinberger@fhv.at

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Dienstag und Donnerstag 8:30 bis 11:30 Uhr
Freitag 8:30 bis 16:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)