Stark in der Forschung!

Die FH Vorarlberg ist eine der forschungsstärksten Fachhochschulen Österreichs. Studium und Forschung sind eng verknüpft. Die Lehrveranstaltungen des Masterstudiums haben einen sehr engen thematischen Bezug zu Forschungszentren an der FH Vorarlberg. Im Rahmen von international eingebetteten Forschungsprojekten werden offene Fragestellungen für regional agierende Unternehmen bzw. Institutionen ebenso wie für Konzerne von Weltruf gelöst.

Ein wichtiger Baustein in der Entwicklung Ihrer persönlichen Forschungskompetenz ist die abschließende Masterthesis. Diese untersucht typischerweise eine Fragestellung im Rahmen eines Forschungsprojektes an der FH Vorarlberg oder in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft auf der Basis wissenschaftlicher Methoden.

Je nach Projektlage, Interesse und Engagement haben Sie die Möglichkeit, in den Forschungszentren als Studienassistentin und Studienassistent an konkreten Forschungsaufgaben mitzuarbeiten.

<h3>Typische Arbeitsbereiche als Absolventin und Absolvent des Masterstudiums Informatik sind:</h3> <ul> <li>Softwareentwicklung von der Kundenanforderung bis zum im Betrieb getesteten Endprodukt, unabhängig davon, ob es sich um eine völlige Neuentwicklung

Das Masterstudium Informatik arbeitet intensiv mit folgenden Forschungszentren zusammen:

Prozess- und Produkt-Engineering (PPE)

Das Forschungszentrum PPE beschäftigt sich mit der Schaffung, Anwendung und dem Transfer von Innovationen. In drei Gruppen arbeiten Expertinnen und Experten aus den Fachgebieten Mathematik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften. Die Aufgabenstellungen der Kunden werden durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit der drei Gruppen bearbeitet. Damit können neben den rein technischen Aspekten vor allem auch soziale, organisatorische und emotionale Gesichtspunkte bei der Problemlösung berücksichtigt und dadurch nachhaltige und umfassende Lösungen angeboten werden.

User Centered Technologies (UCT) 

Die Aktivitäten in Forschung und Lehre im Forschungszentrum UCT zielen darauf ab, dass Benutzerinnen und Benutzer technischer Produkte und Systeme von Personen in der Entwicklung sowie Gestaltung besser verstanden werden und infolgedessen Erzeugnisse mit den jeweils optimalen Eigenschaften sowie Funktionen entstehen. Das Forschungszentrum UCT beschäftigt sich entsprechend seiner Zielsetzung mit der Erfassung und Interpretation von menschlichem Erleben und Verhalten in Räumen und Gebäuden, mit Hardware und Software, und in virtueller Realität. Je nach Anwendungsgebiet werden die Benutzerdaten kontinuierlich oder fallweise erfasst und herangezogen – um Regelkreise zu steuern, Bedienoberflächen zu optimieren oder Informationen zu visualisieren.

Weitere Informationen zum Studiengang

Kontaktpersonen Informatik MSc

Jutta Büttner

Dipl. Kffr. Jutta Büttner
Beratung & Anmeldung

 +43 5572 792 5102
informatik-master@fhv.at

Regine Bolter

Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Regine Kadgien
Studiengangsleiterin

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Montag bis Freitag 9:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)