Ein berufsbegleitendes Studium ist eine besondere Herausforderung!

Präsenzzeiten an der FH Vorarlberg, e–learning–Einheiten, selbstorganisiertes Lernen zu Hause sowie Gruppen- und Projektarbeiten verlangen von Ihnen eine hohe Disziplin, ein konsequentes Zeitmanagement und viel Energie.

Der Studienbetrieb ist auf ein berufsbegleitendes Studieren am Wochenende ausgerichtet. Ihre Unterrichtszeiten sind freitags von 14.00–22.00 Uhr sowie samstags von 8.00–16.00 Uhr. Zusätzlich sollten Sie bis zu maximal fünf Präsenztage pro Semester (= 10 Urlaubstage pro Jahr) einplanen, die einzeln oder als Block auch unter der Woche stattfinden. Für den verpflichtenden Field-Trip sollten Sie weitere 12 Kalendertage reservieren.

Die FH Vorarlberg empfiehlt Ihnen, bereits vor dem Studium entsprechende Vorbereitungen und Absprachen mit Ihrem Unternehmen und privaten Umfeld zu treffen. Bewährt hat sich eine Reduktion der beruflichen Tätigkeit auf 80% Teilzeit.

In begrenztem Umfang wird innerhalb des bestehenden Zeitmodells auch eine duale Studienform angeboten („WINGdual“). Sie können auch ohne Berufserfahrung mit dem Studium beginnen, sofern Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen und ein entsprechendes Ausbildungsunternehmen nachweisen.

Organisatorische Maßnahmen unterstützen die Studierbarkeit des Programms und helfen Ihnen, die Lernziele zu erreichen.

Beispielhaft sind dies:

  • Optimierte Stundenplangestaltung mit wenig Leerzeiten und Vielfalt im Angebot. Bestimmte Wochenenden sind in der Regel unterrichtsfrei (Ostern, Pfingsten, Weihnachten).
  • Vorschau auf Präsenzzeiten und Prüfungstermine bereits einige Monate im Voraus
  • Prüfungstermine finden - wenn möglich - gleich nach Abschluss der Lehrveranstaltung, um komprimierte Prüfungssituationen am Ende des Semesters zu vermeiden.
  • Ca. 50% des Unterrichts finden in Gruppen/Kleingruppen statt. Dies schafft Raum für individuelle Betreuung bei der Bearbeitung von Übungsbeispielen, Fallstudien und Projekten.
  • Die Verfügbarkeit elektronischer Medien (Skripte, eBooks, Aufsätze in Fachdatenbanken) ist sehr hoch und wird laufend ausgebaut.
  • Die FH Vorarlberg ist eine vergleichsweise kleine Hochschule. Das ermöglicht eine Kultur der offenen Türen und kurzen Wege und eine individuelle und persönliche Betreuung.


Unsere Studierenden unterstützen sich gegenseitig auch in Eigeninitiative

  • WINGplus – Förderverein der Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure der FH Vorarlberg. Ein Schwerpunkt der Vereinstätigkeit liegt in der Betreuung von Interessentinnen und Interessenten sowie Bewerberinnen und Bewerbern zum Studiengang. Der Verein unterstützt Sie dabei während der Bewerbung und bietet beispielsweise auch Nachhilfekurse während des Studiums an.
  • Die Studierenden organisieren sich in Lerngruppen. Diese werden im Teambildungsseminar im 1. Semester initiiert.
  • Das Arbeitsmarktservice Österreich (AMS) unterstützt Sie in Ihrer Weiterbildung mit Fördermaßnahmen. Informationen unter: www.ams.at (Bildungsteilzeit, Bildungskarenz)   

Weitere Informationen zum Studiengang

Kontaktpersonen Wirtschaftsingenieurwesen BSc

Birgit Mathis

Birgit Mathis, BEd
Beratung & Anmeldung

 +43 5572 792 5500
wing@fhv.at

 

 

Gunter Olsowski

Prof. (FH) Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Gunter Olsowski
Studiengangsleiter

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Freitag 13:30 bis 17:00 Uhr
Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)