Über das WING-Studium

„Freude am Lernen“ wird im sechssemestrigen WING–Studiengang groß geschrieben. In einem laufenden Wechsel zwischen technischen, wirtschaftlichen und methodischen Inhalten wird Ihr „Querdenken“ als Vermittlerin bzw. Vermittler zwischen den Welten gefördert. Dabei setzen wir auf didaktische Vielfalt mit einem umfangreichen Methoden–Mix.

Ein breites Spektrum an Lernangeboten unterstützt verschiedene „Lern–Typen“ und die Entwicklung der eigenen Schlüsselqualifikationen. Sie lernen in Lehrveranstaltungen, Projekten, Fallstudien und Übungen. Zusätzlich bietet Ihnen das Studium selbst organisierte, problembasierte Lernmethoden, teamorientierte Projektarbeiten, Planspiele und Labors.

Durch ein Teamtraining zu Beginn des Studiums finden Sie sich bald in einem hilfreichen Netzwerk unter Ihren Mitstudierenden mit verschiedenstem beruflichen Hintergrund wieder. Ein gegenseitiges Lernen ist garantiert!

In den ersten vier Semestern werden fachliche und methodische Grundlagen vermittelt. Nach dem 3. bzw. 4. Semester fördert der verpflichtende Auslandsaufenthalt Ihre interkulturellen Kommunikationskompetenzen. Das letzte Studienjahr bietet Ihnen in zwei Vertiefungsrichtungen die Möglichkeit, sich zu spezialisieren und durch freie Wahl von Themen ein individuelles Kompetenzprofil zu entwickeln.

Vorteile des WING-Studiums an der FH Vorarlberg:

  • Intensive persönliche Betreuung: Kleingruppen, „open door”-Kultur
  • Dozentinnen und Dozenten aus Top-Unternehmen: hoher Praxisbezug
  • Studienzeiten an die Bedürfnisse von Berufstätigen angepasst, über Monate im Voraus planbare Präsenz- und Prüfungszeiten
  • Auslandserfahrung: Field-Trip (2 Wochen, derzeit nach Indien oder Russland) — Möglichkeit zum Auslandssemester
  • Keine Studiengebühren
  • Intensiver Austausch unter den Studierenden durch branchenübergreifendes Netzwerk
  • Unterstützende Angebote, um Studium, Beruf und privates Umfeld zu vereinbaren, sowie die persönlichen Lernziele zu erreichen
  • Positives Lernumfeld (Planspiele, Methoden-Mix)
  • Gelebter Teamgeist unter den Studierenden

    Geeignet? Das sollten Sie mitbringen:

    • Technisches Grundverständnis und Interesse
    • Hohe Motivation und Leistungsbereitschaft
    • Hohe Kommunikationsfähigkeit
    • Facheinschlägige Berufserfahrung (im dualen Modell nicht erforderlich)
    • Neugierde an inspirierenden Perspektiven

    Stimmen über das Studium

     Die Eigenschaft der Integration von Technik, Kosten und Mensch wird immer wichtiger und genau hierfür ist die Wirtschaftsingenieurin bzw. der Wirtschaftsingenieur bestens vorbereitet."

    Christian Schulz
    Werkleiter ZF do Brasil

     WING ist für mich: Die Vermittlung von Wissen, das die interdisziplinäre Kommunikation und Kompetenz nachhaltig verbessert und bei dem eine tolle Gemeinschaft unter den Studierenden und Absolventinnen und Absolventen besteht. Ich bin stolz, eine WING zu sein!"

    Birgit Handle–Merker
    Leica Geosystems AG

     Der Bedarf wird sicherlich steigen, speziell bei Leuten mit technischem Background, die in Richtung „General Management“ tendieren. Speziell im technischen Bereich ist es enorm schwierig für Unternehmen, gute Techniker zu finden, die in Führungsverantwortung erfolgreich sind. Ich denke, ein Erfolgsrezept des Studiengangs ist, dass er sich primär an Techniker mit Berufserfahrung richtet. Somit ergibt sich ein Fachhochschulstudium mit dem Flair eines MBA (im Sinne von wertvollem Austausch untereinander)."

    Jürgen Fink
    Tridonic GmbH & Co KG

     Das WING–Studium hat mich sowohl persönlich als auch beruflich vorangebracht. Im persönlichen Bereich konnte ich mein Zeitmanagement verbessern und dazu noch neue Freunde gewinnen. Auf beruflicher Seite konnte ich mein analytisches, vernetztes und bereichsübergreifendes Denken optimieren und dadurch eine neue Stelle im strategischen Einkauf einnehmen. Ich kann nur sagen: Der WING–Abschluss war ein voller Erfolg."

    Anja Paulitsch
    Collini GesmbH

     Die effektive Zusammenarbeit in funktionsübergreifenden (cross functional) Teams über Länder und Firmengrenzen hinweg wird für österreichische/europäische Unternehmen in den kommenden Jahren eine Schlüsselanforderung sein, wenn diese Unternehmen im internationalen Umfeld erfolgreich sein wollen. Diese Teams brauchen eine gemeinsame Idee/Vision und eine gemeinsame ‚Sprache‘, um arbeitsteilig Wertschöpfung betreiben zu können. Wirtschaftsingenieure agieren in diesen Teams häufig als (ideologische) Dolmetscher, die letztlich mithelfen, ein gemeinsames Bild aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu zeichnen und diese zu kommunizieren!"

    Hannes Hundsbichler
    Manager Project Management Group BESI Austria

     Das wissenschaftliche und anwendungsorientierte Fundament, welches dem Studiengang der Wirtschaftsingenieurwissenschaften zugrunde liegt, ermöglichte es mir sowohl fachspezifisches als auch interdisziplinäres Wissen zu generieren und hat mich bestmöglich auf eine Vielzahl von beruflichen Einsatzbereichen vorbereitet."

    Caroline Rust
    Liebherr–Werk Nenzing GmbH

     Über den Tellerrand hinausschauen, verstehen, wie ‚die anderen‘ denken, mit ihnen kommunizieren zu können, Problemlösungskompetenz uvm.

    Ines Leichtfried
    Metzler GmbH & Co KG 

     Für mich sind vor allem Führungskräfte typische Wirtschaftsingenieure. Unternehmen werden dies mehr und mehr erkennen und ihren Angestellten/Arbeitern empfehlen, eine Ausbildung in diese Richtung zu machen."

    Johannes Malin
    OMICRON electronics GmbH

    Weitere Informationen zum Studiengang

    Kontaktpersonen Wirtschaftsingenieurwesen BSc

    Birgit Mathis

    Birgit Mathis, BEd
    Beratung & Anmeldung

     +43 5572 792 5500
    wing@fhv.at

     

     

    Gunter Olsowski

    Prof. (FH) Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Gunter Olsowski
    Studiengangsleiter

    Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

    Unsere Service-Zeiten:
    Freitag 13:30 bis 17:00 Uhr
    Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr
    (oder individuelle Terminvereinbarung)