Über das Studium der Internationalen Betriebswirtschaft

Neueste didaktische Elemente ergänzen die inhaltliche Vielfalt: Neben Lehrveranstaltungen und Seminaren in kleinen Gruppen bearbeiten Sie Fallstudien, arbeiten intensiv mit haptischen und computerbasierten Planspielen, entwickeln in Projektteams Lösungskonzepte und stehen in der Projektwerkstatt in engem Kontakt mit den Unternehmen der Region. Dieser bewusst gewählte didaktische Mix ermöglicht Ihnen laufend zu üben und zu überprüfen, ob Sie Ihr erlerntes Wissen und Ihre neuen Kompetenzen anwenden können. Bestandteil einzelner Lehrveranstaltungen sind Coachings, in denen Sie von Dozierenden bei der Ausarbeitung einer umfassenderen Aufgabenstellung beratend unterstützt werden. Coaching ist auch Teil der Begleitung der Bachelorarbeiten.

Herausragende Studierende können am Ende ihres Studiums ihr Wissen als Tutorin bzw. Tutor an jüngere Studierende weitergeben und sammeln so weitere wichtige Erfahrungen.  

Weitere Vorteile:

Je nach Vertiefungsrichtung erwarten Sie unterschiedlichste berufliche Perspektiven:

1.-3. Semester

Der erste Abschnitt folgt dem Motto „Gemeinsam das Fundament errichten". Hier lernen Sie die Grundlagen der Betriebswirtschaft. Dazu zählen neben betriebswirtschaftlichen Fachinhalten auch grundlegende Methoden- und Sozialkompetenzen.

ABSCHNITT I - Gemeinsam das Fundament errichten
1. Semester2. Semester3. Semester




Basis
20 SWS / 30 ECTS








Basis
20 SWS / 30 ECTS








Basis
20 SWS / 30 ECTS




4.-6. Semester

Der zweite Abschnitt steht unter dem Motto " Profile bilden und individuelle Potenziale nutzen". Teilweise vervollständigen Sie hier noch erforderliche Basiskompetenzen. Kern dieses Abschnitts ist aber Ihre Profilbildung in einer der sechs Vertiefungsrichtungen. Vier von internationalen Dozierenden in englischer Sprache unterrichtete Lehrveranstaltungen, ein vertiefungsspezifisches Planspiel (meist in Englisch) sowie eine Projektwerkstatt erlauben Ihnen die intensive Auseinandersetzung mit dem von Ihnen gewählten Schwerpunkt. Weitere individuelle Potenziale entwickeln Sie durch die Belegung von Wahlfächern. Bestandteil des zweiten Abschnitts ist auch das Berufspraktikum.

Wie eng die FH Vorarlberg mit der Wirtschaft zusammenarbeitet, zeigt sich besonders im Integrationscamp, in dem am Ende des Studiums Problemstellungen aus der Praxis von Unternehmen bereitgestellt und von Ihnen in einer Gruppe Studierender gelöst werden.

ABSCHNITT II - Profile bilden und individuelle Potenziale nützen
4. Semester5. Semester6. Semester
Basis
10 SWS / 15 ECTS
Basis
10 SWS / 15 ECTS
Berufs-
praktikum

15 ECTS
Wahl-
vertiefung

8 SWS / 12 ECTS
Wahl-
vertiefung

6 SWS / 9 ECTS
Wahl-
vertiefung /
Bachelorarbeit
9 ECTS
Wahlfächer
4 SWS / 6 ECTS
Wahlfächer /
Tutorien

2 SWS / 2 bzw. 3 ECTS
Wahlfächer
2 SWS / 2 bzw. 3 ECTS
Integrations-
camp

3 ECTS

ECTS: Leistungspunkte nach dem „European Credit Transfer System“. Den internationalen Standards entsprechend sind 180 ECTS–Punkte im gesamten Studium zu erbringen.

SWS: Eine Semesterwochenstunde (SWS) entspricht 15 Lehreinheiten zu je 45 Minuten.

Weitere Informationen zum Studiengang

Kontaktpersonen Internationale Betriebswirtschaft Vollzeit BA

Andrea Ammann

Andrea Ammann
Beratung & Anmeldung

 +43 5572 792 5404
betriebswirtschaft-vz@fhv.at

Martin Hebertinger

Dr. Martin Hebertinger
Studiengangsleiter

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Unsere Service-Zeiten:
Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr
Freitag 9:00 bis 11.30 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
(oder individuelle Terminvereinbarung)