Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden
Startseite / Top Thema / Top Thema 2013 / FHV Usability-Tagung zum Thema „Natural User Interfaces“

FHV Usability-Tagung zum Thema „Natural User Interfaces“

uDay XI am 14. Juni 2013 beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld zwischen Mensch und Technik und weist zukünftige Trends auf.

 

Ob im privaten Wohnbereich, am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Raum - die ständige Interaktion mit technischen Geräten wie TV, PC oder Fahrkartenautomat ist schon lange Alltagsgeschäft. Mit klobigen, rein funktionalen „Maschinen“ will sich inzwischen niemand mehr plagen. Vielmehr müssen sich heute diese immer anspruchsvoller werdenden Technologien smart, ästhetisch und emotional zeigen und insbesondere intuitiv und natürlich bedienen lassen. Der Trend, dass sich die Technik zunehmend den natürlichen Bedürfnissen und Wahrnehmungskanälen des Menschen annähert, ist unverkennbar: sei es durch Gesten- und Bewegungssteuerung, stereoskopische 3D-Wiedergabe oder taktile Touchscreens. Genau diese Aspekte der natürlichen Interaktion und der aktuellen alternativen Bedienungskonzepte von Soft- und Hardware möchte der bereits elfte Usability Day an der FH Vorarlberg (FHV) am 14. Juni 2013 genauer hinterfragen und beleuchten.

 

Breites Publikum

Der uDay ist eine jährlich ausgetragene interdisziplinäre Tagung der FHV, die vergangenes Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiern konnte. Verschiedene aktuelle Fragen und Problemstellungen aus dem Bereich der virtuellen Realität, 3D-Computeranimation, Usability und Mensch-Maschine-Interaktion werden aufgegriffen. Diese Themen sollen im Schnittfeld zwischen Wissenschaft und Praxis einem möglichst breiten Publikum zugänglich gemacht und in Expertenkreisen diskutiert werden.

 

Technik der Zukunft

Die Organisatorin des uDays, Prof. (FH) DI DWI Miglena Dontschewa vom Forschungszentrum UCT an der FHV möchte mit der Veranstaltung Interdisziplinarität vorleben und freut sich auf einen vorantreibenden und regen Austausch zwischen WissenschaftlerInnen, UnternehmerInnen und StudentInnen über Technik, die die Zukunft prägen wird.

 

Die drei Hauptthemenbereiche des uDays XI sind: “3D-Systeme - Virtuelle Realität“, „3D-Computeranimation - Visualisierung“ und „Natural Interfaces - Interdisziplinarität.“ In diesen drei Themenbereichen gibt es jeweils einen Kurzvortrag des Keynote-Speakers und eine anschließende Podiumsdiskussion mit internationalen SpezialistInnen auf diesem Gebiet. Darüber hinaus präsentieren Unternehmen, Hochschulen und Forschungszentren ihre Produkte und Projekte.

 

Programm

9:00 bis 9:15 Uhr
Eröffnung und Grußworte
Vizerektor Prof. (FH) Dr. Oskar Müller UCT-FZ Leiter Prof. (FH) Dr. habil Guido Kempter
9:15 bis 9:30 Uhr
Programmvorstellung
Prof. (FH) DI DWI Miglena Dontschewa, Mag. (FH) Andreas Künz
9:30 bis 11:00 Uhr
Topic 1: 3D-Systeme - Virtuelle Realität
Keynote-Speaker Dipl.-Ing. Lutz Möhr, Podiumsdiskussion
11:00 bis 12:00 Uhr

Präsentationen

  • Blickgesteuerte Ausleuchtung einer 3D-Grafikszene; BA (FH) Helena Lukjanenko, FH Vorarlberg, UCT
  • Interaktion mit 3D-Charakteren für Entertainment Produktionen; Prof. (FH) Thiemo Kastel, FH St. Pölten, Institut für Creative\Media/Technologie
  • Texteingabe für Wearable Computing Anwendungen; Dipl.-Inf. Christoph Amma, Karlsruhe Institut für Technologie (KIT), Cognitive       Systems Lab
  • EyeTracker-Präsentation; SMI, EyeTracker-Vertreiber
13:15 bis 14:45 Uhr
Topic 2: 3D-Computeranimation - Visualisierung
Keynote-Speaker Prof. (FH) Joerg Maxzin, Technische Hochschule Deggendorf, Podiumsdiskussion
14:45 bis 15:30 Uhr

Präsentationen

  • Blickgesteuerte Ausleuchtung einer 3D-Grafikszene; BA (FH) Helena Lukjanenko, FH Vorarlberg, UCT
  • Interaktion mit 3D-Charakteren für Entertainment Produktionen; Prof. (FH) Thiemo Kastel, FH St. Pölten, Institut für Creative\Media/Technologie
  • Texteingabe für Wearable Computing Anwendungen; Dipl.-Inf. Christoph Amma, Karlsruhe Institut für Technologie (KIT), Cognitive       Systems Lab
  • EyeTracker-Präsentation; SMI, EyeTracker-Vertreiber
15:30 bis 17:00 Uhr
Topic 3: Natural Interfaces - Interdisziplinarität
Keynote-Speaker Prof. (FH) DI Patrick Ritschel, FHV, Podiumsdiskussion
ab 17:00 Uhr
Workshop
„Photorealistische Produktvisualisierung: von der Materialbeobachtung zum virtuellen Produkt“, Philipp Kratzer
9:30 bis 17:00 Uhr
Ausstellung
Zahlreiche Exponate zu alternativen Ein- und Ausgabegeräten: 3D-Displays, 3D- Drucker, Eye-Tracking, Kinect, Emotiv, Arduino

 

Ausstellung von Arbeiten von FHV-Studierenden

  • Kinect-Entwicklungen

Kinect wird als Interaktionsschnittstelle in der Anwendung „Das digitale Fotoalbum“ genutzt. Diese hat das Anliegen, auch das Betrachten der digitalen Fotos mit der bekannten Gemütlichkeit beim Durchblättern analoger Fotoalben zu kombinieren.

Student: Philipp Spiegel

 

Das virtuelle Spiegelbild zeigt, was wirklich in uns Menschen steckt. Diese Anwendung wurde im Rahmen der neu eröffneten Mensch-Ausstellung im örtlichen inatura-Museum entwickelt.

Team: UCT-Reserch

 

  • Arduino-Entwicklungen

Lichtsteuerung: das Projekt hat zum Ziel, die Lichtstimmung (Intensität und Farbe) in einem Raum auf der Basis der Information über Bewegungen des Nutzers zu steuern.

Studenten: Stephan Svoboda, Lukas Ender, Matthias Amann

 

  • Wii-Balance Board - Stuhl

Diese absolut natürlich gestaltete Anwendung animiert in einer angenehmen Weise den Nutzer zur Bewegung.

Studenten: Ali Gümus, Simon Moosbrugger, Stefan Mayer

 

  • Emotiv - Gehirnströme

Das Projekt beschäftigt sich mit der Nutzung der Gehirnströme als Eingabegerät.

Studenten: Rafael Neumann und Raphaela Feurstein

 

  • EyeTracking

Blickgesteuerte virtuelle Ausleuchtung einer 3D-Grafikszene

Student: Patrick Jost

 

  • Mobile Computing

Die sensitive Informatik-Broschüre. Eine neuartige Anwendung auf der Basis eines Smartphones und dem AR-Browser Junaio.

Studenten: Ali Gümus, Philipp Spiegel

 

  • Zeiss-Brille

Das Projekt zeigt die berührungslose Steuerung der Desktop-Fenster auf dem Computer.

Student: Martin Balter

 

Alle hier vorgestellten Projekte werden von Prof. (FH) Dr. Guido Kempter, Mag. (FH) Andreas Künz und Prof. (FH) DI DWI Miglena Dontschewa vom Forschungszentrum UCT an der FHV betreut.

 

uDay XI

Natural User Interfaces

Freitag, 14. Juni 2013, 9:30 bis 16:30 Uhr

FH Vorarlberg

Hochschulstraße 1

6850 Dornbirn

Austria

Artikelaktionen
  Kontakt

FH Vorarlberg

UCT Research

Hochschulstraße 1

6850 Dornbirn

 

Prof. (FH) DI DWI Miglena Dontschewa

T +43 5572 792 7301

miglena.dontschewa@fhv.at

 

Mag. (FH) Andreas Künz

T +43 5572 792 7303

andreas.kuenz@fhv.at

  Downloads

Programm uDay XI

  Kontakt

FH Vorarlberg

Hochschulstraße 1

6850 Dornbirn

Austria

 

T +43 5572 792

F +43 5572 792 9500

info@fhv.at