Vortragsreihe an der FH Vorarlberg mit Unterstützung der Julius Blum GmbH
Referent: Mag. Dr. Johannes Berger

Veranstaltungsinfos

Dienstag, 04. April 2017
19:00  -  21:00 Uhr
FH Vorarlberg, Raum W2 11/12

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter:
veranstaltungen.fhv.at


Können wir uns den Wohlstand leisten?
Zur Bedeutung der Erwerbsarbeit in der Sozialen Marktwirtschaft

Die Erwerbsarbeit ist die tragende Säule unserer sozialen Marktwirtschaft. Über die Erwerbsarbeit erfolgt die Teilhabe an gesellschaftlichen Vollzügen, zugleich werden über sie Lebensunterhalt und soziale Absicherung gewährleistet. Aber ist diese Säule noch tragfähig? Oder anders gefragt: kann ein Sozialsystem künftig noch auf Erwerbsarbeit aufgebaut werden?

In seinen Überlegungen zeigt Johannes Berger wesentliche ethische Voraussetzungen für das Funktionieren der sozialen Marktwirtschaft auf. Er beleuchtet einerseits die bestehenden Institutionen und ihre ethischen Rahmenbedingungen. Andererseits werden individualethische Anforderungen formuliert, die das notwendige Fundament eines funktionierenden Sozialstaats darstellen.

Mag. Dr. Johannes Berger studierte Rechtswissenschaften und katholische Theologie an der Universität Wien. In seiner Funktion als Personalleiter bei der Julius Blum GmbH beschäftigt er sich mit den Veränderungen der Arbeitswelt und der Gestaltung der Rahmenbedingungen für gelungene Zusammenarbeit.