Wir laden Sie herzlich zum Energie Update 2017 an der FH Vorarlberg ein! Mit der jährlichen Veranstaltungsreihe Energie Update informiert die FH Vorarlberg über aktuelle Entwicklungen im Bereich Energie.

Veranstaltungsinfos

Donnerstag, 06. April 2017
17:30  -  20:00 Uhr
Aula FH Vorarlberg, Gebäude Achstraße

Anmeldung
Wir bitten um Anmeldung unter veranstaltungen.fhv.at
bis spätestens 3. April 2017

Einladung zum Download


Beim diesjährigen Energie Update erfahren Sie

  • welchen Einfluss eine Masterarbeit auf die zukünftige Energieeffizienz der Abwasserreinigungsanlage Dornbirn hat.
  • wie die Einspeisung erneuerbarer Energien ins elektrische Netz durch verbraucherseitiges Lastmanagement unterstützt werden kann.
  • welche Themen unsere Kooperationspartner, Studierenden und Forscher bearbeiten.


Programm

  • Begrüßung durch Dr. Tanja Eiselen, Rektorin der FH Vorarlberg
    Dr. Klaus Rheinberger, Leiter des Masterstudiengangs Energietechnik und Energiewirtschaft
  • Vorträge mit anschließender Diskussion, Aula
  • Ausstellungen der Kooperationspartner, der Studierenden und des Forschungsbereichs im Foyer
  • Umtrunk, Buffet und musikalischer Ausklang


Energie an der FH Vorarlberg:
Masterstudiengang Energietechnik und Energiewirtschaft
Forschungszentrum Energie

Vorträge

Energieeffizienz in der Abwasserreinigung
Mag. Andreas Vonblon MSc
Energieeffizienzabteilung VKW AG, Absolvent des Masterstudiengangs Energietechnik und Energiewirtschaft

Ing. Andreas Müller
Amt der Stadt Dornbirn, Abteilung Hochbau und Gebäudemanagement, Energiebeauftragter

Der Vortrag zeigt die Potentiale auf, die in der Optimierung von Abwasserreinigungsanlagen (ARA) stecken. Die Möglichkeiten reichen von kurzfristig umsetzbaren Einsparungen, Synergieeffekten mit Nachbarn bis hin zum langfristigen Ziel der Energieautonomie des kompletten Abwasserreinigungsprozesses.

  1. Weshalb hat die Stadt Dornbirn eine Masterarbeit zu diesem Thema erstellen lassen? - Andreas Müller
  2. Ergebnisse der Masterarbeit - Andreas Vonblon
  3. Einfluss der Masterarbeit auf die zukünftige Entwicklung der ARA Dornbirn - Andreas Müller


Autonome verbraucherseitige Laststeuerung von dezentralen Energiespeichern
Mag. Peter Kepplinger
wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungszentrum Energie an der FH Vorarlberg und an der illwerke vkw Stiftungsprofessur für Energieeffizienz

Um die Einspeisung durch Erneuerbare ins elektrische Netz weiterhin zu ermöglichen, wird es nötig, bestehende kleine und verteilte Speicherkapazitäten in Haushalten nutzbar zu machen. Das Forschungszentrum Energie untersucht einen autonomen Ansatz, der versucht, durch Zusatzgeräte thermische und elektrochemische Speicher für Laststeuerung nutzbar zu machen. Der Vortrag gibt Einblick in die dafür nötigen Modellierungs- und Optimierungsmethoden.