Bye, bye Management
Ein Bericht aus 4 Jahren auf dem manchmal holprigen Weg zur sich selbst steuernden Organisation
Referent: Markus Stelzmann

Veranstaltungsinfos

Dienstag, 09. Mai 2017
18:30  -  20:00 Uhr
Raum W2 07/08

Anmeldung:
Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung unter:
https://goo.gl/q5N57D


Programm
18:30Begrüßung
18:35 Vortrag durch Markus Stelzmann Vortrag durch Markus Stelzmann
19:15Diskussionsrunde mit Markus Stelzmann, Dr. Marianne Grobner und Prof. (FH) Dr. Falko Wilms; Moderation: Johannes Angerer
19:45 Ausklang beim Apéro Ausklang beim Apéro

2013 hat sich das Wiener Unternehmen Tele von der Hierarchie verabschiedet. Radikal, denn seither gibt es dort keine Manager mehr. Jeder Einzelne ist in dieser Firma dafür verantwortlich, dass etwas passiert, dass aus Ideen sinnvolle Dinge werden und am Schluss auch die Kassa stimmt. "Unsere über 80 Leute sind permanent lernende Unternehmer, die volle Transparenz über die Firma haben und ganzheitlich denken und auch den Ergebnisdruck spüren", sagt Markus Stelzmann. Sein Fazit: "Unser Modell der Organisation funktioniert und ist tragfähig." Beim CCC berichtet er über die Höhen und Tiefen, die das TELE-Team auf diesem Weg erlebt hat und permanent erlebt.

Markus Stelzmann, Regisseur bei TELE - Blitzdenker, Plaudertasche, Umsetzer 1965 geboren in Karlsruhe. Ausgebildeter Werkzeugmacher mit Lehramtsstudienweihen und Unternehmensgründer der ersten Stunde als Organisationsentwickler und Weblösungsarchitekt. Angekommen in der Industrie als Montage- und Fertigungsplaner und SAP-Koordinator der Festo Didactic GmbH. Chef der Materialwirtschaft bei Beck IPC. 2011 von Deutschland nach Wien importiert als Consultant für Change Management bei TELE Haase Steuergeräte. Ab 2013 operativer Regisseur bei TELE und federführender Co-Gestalter von Firmeneigentümer Christoph Haase bei der Entwicklung des "Unternehmens der Zukunft".

Diese Kooperationsveranstaltung mit IDENTITÄTER ist Teil der Veranstaltungsreihe Corporate Culture Club.