Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

open idea 5

Prof. Shannon Mattern, School of Media Studies
Montag, 01.02.2016 19:00 — 21:00
FH Vorarlberg, Campus V, Achstrasse 1, 6850 Dornbirn
Raum: Aula

 

OpenIdeas ist eine Vortragsreihe des Studiengangs InterMedia.

 

How Do We Design Knowledge?

Cities, Libraries, and Furniture as Architectures of Knowledge

 

In the coming age of urban sentience and smart things, we imagine information coursing through our cities and devices, triggering their efficient activation and intelligent evolution. Yet our buildings and infrastructures and mediated objects have always embodied intelligence — forms of "smartness" perhaps quite different from the data-driven intelligence propelling so much of contemporary design. In this conversation we'll consider how design can function as epistemological inquiry. Thinking across different scales — from mediated objects, to the cases and institutions we use to collect them, to the cities in which those media circulate — we'll consider how our designed things, systems, and services can embody what we know and value.

 

Mit dem Aufkommen des Computers, des Digitalen überhaupt sprechen viele davon, dass alles – insbesondere Wissen und Kommunikation – immateriell werden würde. Die Rede vom Internet der Dinge wiederum spricht von einer Verschmelzung von Information, Wissen, Kommunikation und Objekten bzw. Geräten. Es erscheint so, dass das etwas grundsätzlich Neues wäre.

Faktisch ist es aber so, dass Informationen, Wissen und Objekte immer schon miteinander verbunden waren. Objekte und Geräte sind materialisiertes Wissen. Städte und ihre Infrastrukturen, Bibliotheken, Archive oder Möbel verkörpern gleichsam Wissen, Werte und Informationen. Die buchstäbliche Verschmelzung von Wissen und Werten im sogenannten Internet der Dinge und den smart cities aktualisiert diese Fragestellungen.

Die Rolle der DesignerInnen wird sich in Anbetracht dieser Entwicklungen ändern. Wissen und Information zu gestalten beschränkt sich nicht mehr auf Infografiken oder Schulbücher, es geht um einen erweiterten Designbegriff der Kommunikations-, Stadt- und Produktdesign gleichzeitig umfasst.

 

Shannon Mattern ist Professorin für Medienwissenschaft an der New School in New York. Ihre Forschung und Lehre setzt sich mit den Infrastrukturen und Materialitäten von Wissen und Medien auseinander. Buchpublikationen: "Deep Mapping the Media City" (Minneapolis: University of Minnesota Press 2015); "The New Downtown Library: Designing With Communities" (Minneapolis: University of Minnesota Press, 2007).

Webseite: wordsinspace.net.

 

Vortrag in englischer Sprache.

Shannon Mattern erzählt uns in ihrem Impulsvortrag und im Gespräch mit Simon Ganahl von diesen Entwicklungen, von den Zusammenhängen zwischen Objekten und Wissen und den möglichen Aufgaben und Rollen des Designs in diesem Prozess.

 

Dr. Simon Ganahl ist Forschungsstipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (APART) und Lehrbeauftragter an den Universitäten Wien, Zürich und Liechtenstein sowie der Fachhochschule Vorarlberg. Studium der Kommunikationswissenschaft und Germanistik in Wien, Hamburg und Zürich, Promotion in beiden Fächern summa cum laude. 2012/13 Gastforscher an der School of Media Studies der New School in New York, 2015 Gastdozent an der UCLA in Los Angeles. Letzte Buchpublikation: "Karl Kraus und Peter Altenberg. Eine Typologie moderner Haltungen" (Konstanz University Press 2015). Habilitationsprojekt: campusmedius.net.

Artikelaktionen
  Veranstaltungskalender
  Juli 2016  
Juli
 KW Mo Di Mi Do Fr Sa So 
 27 01 02 03 
 28 04 05 06 07 08 09 10 
 29 11 12 13 14 15 16 17 
 30 18 19 20 21 22 23 24 
 31 25 26 27 28 29 30 31