Erste Einblicke in die Welt von Wissenschaft und Forschung gewinnen.

Wie kann man Meerwasser in Trinkwasser verwandeln? Konnten wir schon immer miteinander reden? Wie intelligent sind Computer? Das sind einige Fragen, die bei der KINDERUNI VORARLBERG im Wintersemester 2019/20 beantwortet werden.

 

Unter dem Namen KINDERUNI VORARLBERG bieten die FH Vorarlberg, das Vorarlberger Landeskonservatorium und die PH Vorarlberg sechs Vorlesungen pro Semester speziell für 8- bis 12-jährige Kinder an. Der Inhalt wird von Lehrenden der drei Hochschulen sowie seit 2016 auch von den Starken Partnern der FH Vorarlberg gestaltet. Diese Partner sind Bachmann Electronic, Julius Blum, illwerke vkw, Liebherr, thyssenkrupp Presta, Zumtobel Group, inet und Hirschmann Aotomotive. Damit ist es möglich, ein breites Wissensspektrum abzudecken.

 

Anmeldung startet jetzt

Am 16. September startet unter www.fhv.at/kinderuni die Anmeldung für die erste Vorlesung. An insgesamt sechs Nachmittagen werden den Kindern komplexe technische und wissenschaftliche Fragen einfach und anschaulich erklärt. Die Vorlesung dauert jeweils 1 Stunde. Der Besuch ist kostenlos.

 

KINDER- UND JUGENDUNI als „akademische Frühförderung“

Gerade für technische Studienrichtungen, aber auch für technische Berufe, ist es ganz wesentlich, genügend InteressentInnen zu finden. Frühförderung ist eine der Maßnahmen, die hier ansetzt. Von Seiten der FH Vorarlberg gibt es deshalb eine starke Konzentration auf „technische Vorlesungen“.

 

JUGENDUNI

Für Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren gibt es in den Herbstferien, am 29. Oktober 2019 einen spannenden Forschungsvormittag. Mit dem Thema „…und es ward Licht“ bekommen junge ForscherInnen die Möglichkeit, einen eigenen Microcontroller zu programmieren und zu steuern.

Anmeldung ab 24. September um 9 Uhr unter http://veranstaltungen.fhv.at möglich.

  

Kostenloses Ticket

Die FH Vorarlberg stellt in Verbindung mit dem Vorarlberg Verkehrsverbund den Kinderuni-Studierenden sowie einer Begleitperson innerhalb von Vorarlberg ein kostenloses Ticket zur Verfügung.

 

Programm gibt es hier!

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg