Der erste PhD-Student im Rahmen der Kooperation mit der Universität Agder in Norwegen hat sein Doktorat abgeschlossen: Bernhard Fässler absolvierte bereits als Erster sein Masterstudium in Mechatronik als Double Degree-Student an der Universität Agder und an der FH Vorarlberg. Er hat somit zwei Abschlüsse. Anschließend entschloss sich der Vorarlberger auch seinen PhD im Rahmen dieser erfolgreichen Kooperation zu beginnen und konnte das Studium Ende August erfolgreich abschließen.

Fässler befasste sich in seiner Doktorarbeit mit ausgemusterten Batterien von Elektroautos. Diese Arbeit umfasst sowohl Simulationen als auch die experimentelle Validierung, um das technische Potential einer Wiederverwertung von Elektrofahrzeugbatterien für Lastverschiebung zu untersuchen.

Bernhard Fässler über seine Erfahrungen: „Die Zusammenarbeit zwischen der Universität Agder und der FH Vorarlberg hat sehr gut geklappt. Ich war immer wieder für Blockwochen in Norwegen an der Universität. Die Forschungsarbeiten zu meiner Arbeit habe ich aber hier an der FH Vorarlberg gemacht.“

Die FH Vorarlberg gratuliert und freut sich sehr über diesen bemerkenswert schnellen und erfolgreichen Abschluss!

Über die Kooperation
Seit 2013 besteht eine enge Kooperation zwischen der Universität Agder und der FH Vorarlberg. Es ist für Studierende der beiden Hochschulen im Studiengang Mechatronik möglich ein Double Degree-Studium zu absolvieren. Das heißt, der Studierende absolviert Kurse in Norwegen und Vorarlberg und erwirbt mit seinem Studium zwei Abschlüsse. Seit 5 Jahren besteht auch die Vereinbarung, dass Studierende ihr Doktoratsstudium (PhD) an der Universität Agder absolvieren können. Sie sind als wissenschaftliche MitarbeiterInnen an der FH Vorarlberg angestellt und absolvieren ihren PhD in Norwegen.

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg