Am 29. und 30. März fand im Festspielhaus Bregenz das zentraleuropäische Finale des weltgrößten Forschungs-, Roboter- und Teamwork Wettbewerbs für 9- bis 16-Jährige statt.

First Lego League 2019 in Bregenz

Am 29. und 30. März fand im Festspielhaus Bregenz das zentraleuropäische Finale des weltgrößten Forschungs-, Roboter- und Teamwork Wettbewerbs für 9- bis 16-Jährige statt. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der FH Vorarlberg, der HTL-Bregenz und dem MyRobot Center organisiert.

Von 7.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern kamen rund 300 Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Slowakei, Polen, Tschechien und Ungarn nach Bregenz zum First Lego League Finale.

Die 27 Teams tüftelten und forschten zum Thema „INTO ORBIT“ und untersuchten wie Menschen im Weltraum leben und reisen können. Eine international besetzte Jury nahm die Teams genau unter die Lupe. Überzeugende Arbeiten qualifizierten sich für weiterführende internationale Wettbewerbe.

Mit Lego-Mindstorms möchten die Initiatoren dem vorherrschenden Fachkräftemangel entgegenwirken und früh genug an der Basis ansetzen: Junge Menschen für Technik zu begeistern und erste Forschungserfahrungen zu machen. Mint-Aktivitäten, wie diese, fördern zudem das Interesse und Selbstbewusstsein junger Mädchen für die Technik. Es bietet für Schülerinnen und Schüler von den teilnehmenden Schulen eine Gelegenheit, sich zu vernetzen. Kritisches Denken wird gefördert.

Die FH Vorarlberg unterstützte die Veranstaltung als Partner mit den notwendigen Ressourcen.

Mehr Informationen zum Wettbewerb

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg