Am Freitag 28.06.2019 fand die 2. Beiratssitzung der Stiftungsprofessur Energieeffizienz an der FH Vorarlberg statt. Dabei trafen sich Vertreterinnen und Vertretern des Stifters illwerke vkw, der regionalen Industrie, des Energieinstituts sowie der Wirtschaftskammer, um einen externen Blick auf die Entwicklung der Stiftungsprofessur zu werfen.

Beirat

v.l. Dr. Jenny, Prof. Dr.-Ing. Schaber, Mag. Fitz-Rankl, Anna Hilti, Ing. Seeberger, Prof. (FH) Dr. Preißinger, Mag (FH) Feurstein-Pichler, DI Mennel, Dr. Linder, Dr. Flatz

Stiftungsprofessor und Leiter des Forschungszentrums Energie Prof. (FH) Dr. Markus Preißinger beleuchtete mit einem Rückblick die Entwicklung der Stiftungsprofessur in den vergangenen 2 Jahren. Nachdem Herr Preißinger im August 2017 seine Stelle antrat, war ein wichtiges Anliegen, die Stiftungsprofessur und das Forschungszentrum Energie (FZE) zu einem aktiv netzwerkenden, nach außen sichtbaren Partner für Wissenschaft, Industrie und Politik zu machen. Die Bemühungen der vergangene 2 Jahre werden in den nächsten 3 Jahren fortgesetzt und das gemeinsame Handeln in und mit der regionalen Wirtschaft und Industrie wird weiterhin ein zentraler Aspekt sein.

Darüber hinaus arbeitet das FZ Energie sehr eng mit dem Studiengang Energietechnik und Energiewirtschaft, unter der Leitung von Dr. Norbert Menke zusammen. Gemeinsam möchte man Forschung und Lehre an der FH Vorarlberg zum Thema Energie im Bodenseeraum positionieren und nach außen auftreten.

In einer abschließenden Diskussion zeigte sich der Beirat sehr zufrieden mit der Entwicklung des FZE, insbesondere im Hinblick auf die aktuellen Projekte, die eingereichten Forschungsanträge sowie die Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Industrie.

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg