Am 2. November fand die Antrittsvorlesung von Dr.-Ing. Markus Preißinger zum Thema „Thermodynamische Systeme zur Abwärmenutzung im industriellen Umfeld“ statt. Gleichzeitig bekam der 34-Jährige an diesem Abend auch die FH-Professur verliehen.

Seit August 2017 ist Markus Preißinger neuer Leiter des Forschungszentrums Energie an der FH Vorarlberg und Inhaber der illwerke vkw Stiftungsprofessur für Energieeffizienz.

Preißinger hat Umwelt- und Bioingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Energietechnik in Bayreuth studiert und am Lehrstuhl für Technische Thermodynamik und Transportprozesse im Bereich „Stromerzeugung aus industrieller Abwärme“ promoviert. Während dieser Zeit wurde der gebürtige Allgäuer Gruppenleiter am genannten Lehrstuhl und Geschäftsführer des Zentrums für Energietechnik, einer Forschungsstelle der Universität Bayreuth.

 

 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg