"Spectrometry for Security" - Internationaler Workshop an der FH Vorarlberg mit hochkarätiger Besetzung.

Vom 10. bis 13. Februar findet an der FH Vorarlberg der erste internationale Workshop zum Thema "Spectrometry for Security" statt. Im Mittelpunkt stehen Analyseverfahren der Ionenmobilitätsspektrometrie (IMS) und Massenspektrometrie (MS). Es handelt sich hierbei um Schlüsseltechnologien für eine Vielzahl von Sicherheitsanwendungen. Bei IMS zum Beispiel um Analysewerkzeuge für die hochempfindliche Spurensuche von Sprengstoffen, chemischen Kampfstoffen, Betäubungsmitteln, oder der Suche nach verschütteten Personen. Hochauflösende Massenspektrometer ermöglichen die laborbasierte Charakterisierung von Bedrohungsmaterialien, forensische Analysen sowie die Analyse von Spurensubstanzen in Nahrungsmitteln und Umwelt.

Dieser internationale Workshop mit Teilnehmern aus Europe, USA, Japan, Pakistan, Sri-Lanka, Australien und Afrika vernetzt Personen aus Wissenschaft, Industrie und Regierung, um den aktuellen Forschungsstand für Sicherheitsanwendungen zu präsentieren. 

Hauptvortragende sind: Prof. Ruth Morgan, University College London; Prof. Gary Eiceman, New Mexico State University und Dr. David Atkinson, Pacific Northwest National Laboratory. Organisiert wird die Tagung von Prof. Univ.-Doz. Dr. DI Karl Unterkofler (FH Vorarlberg) und Univ.-Prof. Dr. Christopher A. Mayhew (Universität Innsbruck) und Dr. Matthew Brookes, (Dstl England). Hauptvortragende sind: Prof. Ruth Morgan, University College London; Prof. Gary Eiceman, New Mexico State University und Dr. David Atkinson, Pacific Northwest National Laboratory. Organisiert wird die Tagung von Prof. Univ.-Doz. Dr. DI Karl Unterkofler (FH Vorarlberg) und Univ.-Prof. Dr. Christopher A. Mayhew (Universität Innsbruck) und Dr. Matthew Brookes, (Dstl England).

Mehr Informationen zur Tagung unter: www.fhv.at/SFS

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg