Am 23. November 2018 wurde die Rektorin der FH Vorarlberg, Prof. (FH) Dr. Tanja Eiselen, einstimmig in das Präsidium der Österreichischen Fachhochschul-Konferenz (FHK) gewählt.

Prof. (FH) Dr. Tanja Eiselen, seit 2016 Rektorin der FH Vorarlberg, freut sich über ihre neuen Aufgaben: "In der kommenden Amtsperiode der Fachhochschulkonferenz stehen wichtige Themen an: Sicherstellung der Finanzierung und des Ausbaus des FH Sektors, Gesetzesnovellierungen (z.B. FHStG). Hier möchte ich einen Beitrag leisten, die Attraktivität des FH-Sektors weiter zu steigern und dabei auch die Perspektive der westlichsten österreichischen FH in Vorarlberg einzubringen. Mit einer starken Fachhochschule in Vorarlberg stellen wir die Zukunft unseres Landes sicher."

Die FHK dient als Fachverband der 21 österreichischen Fachhochschulen und fördert die Kommunikation zwischen den Mitgliedern, die sich aus den StudiengangsleiterInnen und RektorInnen/Kollegiums-leiterInnen und den GeschäftführerInnen zusammensetzen.

Mit einstimmigem Beschluss der Generalversammlung wurde der Geschäftsführer der FH Salzburg Mag. Raimund Ribitsch für weitere 3 Jahre im Amt des Präsidenten bestätigt. 2017 wurde er erstmals zum FHK-Präsidenten gewählt.

Daneben wurde Mag. Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der "IMC FH Krems", als 1. Vizepräsidentin bestätigt. Ebenso Dr. Andreas Altmann, Geschäftsführer des MCI und DI Siegfried Spanz, Geschäftsführer der FH Kärnten. 2. Vizepräsident wurde Dr. Andreas Breinbauer, Rektor der "FH des BFI Wien". Neben Prof. (FH) Dr. Eiselen ist auch FH-Prof.in Dr.in Barbara Bittner, Rektorin der FH Campus Wien, neu im Präsidium. 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg