Der Lehrgang zur Studienbefähigung in Schloss Hofen hilft Fachkräften bei der Vorbereitung auf die notwendigen Zusatzprüfungen.

Viele Fachkräfte mit Lehrabschluss bzw. mit Meisterprüfung haben ausgezeichnete Berufsqualifikationen und viel Berufserfahrung aber keine Matura. Anstelle der Matura haben sie einen anderen Ausbildungsweg eingeschlagen. Damit dieser Zielgruppe der Zugang zu einem Studium erleichtert wird, wurde der Lehrgang zur Studienbefähigung eingerichtet. 

„Mehr Sicherheit“

Lis-Marie Biringer hat diese Möglichkeit genützt: „Um mich für den Studiengang Soziale Arbeit bewerben zu können, musste ich hierfür noch die Zusatzprüfungen absolvieren. Da die Schulzeit bei mir schon längere Zeit zurücklag, habe ich es als sinnvoll erachtet, den Lehrgang zu besuchen. Insbesondere um mehr Sicherheit im Bereich Mathematik auf Matura-Niveau zu bekommen.“

Module je nach Studium

Je nach gewählter Studienrichtung sind unterschiedliche Fächer und Prüfungsniveaus gefordert. Deshalb besteht der Lehrgang aus Wahlpflichtmodulen, die abhängig von der geplanten Studienrichtung sind. In kleinen Gruppen wird dabei Wissen effizient vermittelt. „Wir waren rund 15 Personen im Lehrgang. Die verschiedenen Methoden und Herangehensweisen an bestimmte Lernbausteine waren sehr gut gestaltet“, erzählt Lis-Marie. „Gerade der Wechsel zwischen Einzel- und Gruppenarbeiten hat mir sehr gut gefallen. Jeder Einzelne konnte sich hierdurch einbringen und Relevantes für sich mitnehmen.“

Lernen lernen

Der Lehrgang zur Studienbefähigung bereitet nicht nur auf die Zusatzprüfung vor, er trainiert auch für das spätere, intensivere Lernen im Studium. Deshalb können auch Personen mit Matura den Lehrgang nützen, um ihre Kenntnisse aufzufrischen. Dazu gibt es während des Lehrgangs Unterstützung durch Coaches. Die Ausbildung dauert von Februar bis Mai und ist berufsbegleitend.  

Lehrgang zur Studienbefähigung für Bachelor-Studien

  • Beginn: 4. Februar 2019
  • Dauer: 1 Semester, berufsbegleitend (bis Mai 2019)
  • Jeweils Freitag 17:20 Uhr - 20:35 Uhr und Samstag 9:00 Uhr - 16:25 Uhr
  • FH Vorarlberg, Dornbirn
  • Ansprechpartner: Marion Feurle, Schloss Hofen
  • Bewerbungsschluss: 15. Jänner 2019
  • marion.feurle@schlosshofen.at

Infovormittag

 

 

 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg