Prof. (FH) Mag. Dr. Willy Christian Kriz

+43 5572 792 3310
willy.kriz@fhv.at
wkriz@wkriz.com

E2 16

Willy Christian Kriz, Hochschullehrer,

Beauftragter für Hochschuldidaktik

Lehrschwerpunkte im Bereich Führung, Ogranizational Behaviour,
Organisationsentwicklung und HRM

 

Sprechstunden nach Vereinbarung



Lebenslauf

Dr. phil. Mag. rer. nat. Willy Christian Kriz ist Diplompsychologe. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Wiener Internationalen Zukunftskonferenz, wissenschaftlicher Assistent an der Abteilung für Sozial- und Wirtschaftspsychologie der Universität Linz, Mitarbeiter und Projektleiter am Institut für Personal- und Organisationsberatung Linz (ipo) und er war wissenschaftlicher Assistent am Department Psychologie an der Ludwig-Maximilians Universität München. Er ist seit 2005 Professor an der Fachhochschule Vorarlberg.

Lehre

Er war und/oder ist Dozent an Universitäten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Polen, Estland, Rumänien, Indien, Peru, Suriname, Thailand, USA und Japan.

An der FH Vorarlberg liegt der Lehrschwerpunkt im Bereich Führung, Ogranizational Behaviour, Organisationsentwicklung und HRM.

Forschung

Seine mit Auszeichnung beurteilte Diplomarbeit verfasste er 1993 zum Thema „Attraktoren in der Dynamik von Sinn-Konstruktions-Prozessen“. In der Arbeit wurden psychologische Konzepte im Zusammenhang mit der Entstehung mentaler Modelle aus der naturwissenschaftlichen Perspektive der Chaostheorie und der aus der Physik stammenden Selbstorganisationstheorie der Synergetik erklärt.

 

Die ebenfalls mit Auszeichnung prämierte Dissertation „Training von Systemkompetenz mit Planspielen“ widmete sich 1999 der Fragestellung, ob und wie Planspielmethoden zur Kompetenzentwicklung dienen, insbesondere beim systemorientierten Management komplexer dynamischer Systeme.

 

Er ist Autor/Herausgeber von 15 Büchern und von über 200 Fachbeiträgen, Editor in Chief des Journal Simulation & Gaming (Sage Publishers), Gewinner von vier Best-Paper-Awards.

 

In der Forschung ist Dr. Kriz vor allem im Bereich der Entwicklung und Evaluation von planspiel- und simulationsbasierten Trainings- und Ausbildungskonzepten tätig. Dazu betreute er bereits mehrere geförderte Projekte auf nationaler und EU-Ebene als wissenschaftlicher Leiter (u.a. Leonardo Programm der EU für „Simulationsbasiertes Training von Entscheidungsfindung im Management“, Ministerium für Wirtschaft und Technologie Deutschland für planspielbasierte „Entrepreneurship-Wettbewerbe im exist-Programm“, Finnish Technology Foundation für „Decentralized Virtual Working Environment“ und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg für „Realtime Wirtschaftsplanspiele“, etc.).

Publikationen

Hier finden Sie eine Auflistung der Publikationen.

Persönliche Informationen

Verheiratet, 2 Kinder

Weitere Tätigkeiten

Er ist Gründer, war 15 Jahre Vorstand und ist aktuell Fachbeirat des Verbandes für Planspielmethoden in Deutschland, Österreich und Schweiz, war 12 Jahre Vorstandsmitglied der ISAGA (internationaler Fachverband für Simulations- und Planspielmethoden) und zwei mal Präsident der ISAGA, sowie 2004 – 2013 Gründungsdirektor der ISAGA Summerschool für Planspielentwicklung.

 

Er ist Juror des Deutschen Planspielpreises. Er ist in der Führungskräfte-, Team-, und Organisationsentwicklung, als Coach von Führungskräften, in der Organisationsberatung, als Entwickler von Planspielen und Entscheidungssimulationen, Szenariotechniken und Systemanalysen tätig.

 

Das durch Expertenberatung von Dr. Kriz entwickelte „Allianz AVA Versicherungsplanspiel“ der Allianz Außendienst Akademie Deutschland wurde in der Kategorie Personalentwicklung mit dem „InnoWard 2016“ des Berufsbildungswerkes der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) ausgezeichnet.