Sharon du Plessis-Schneider, MSW DSA

+43 5572 792 3213
sharon.schneider@fhv.at

S1 04

Sharon du Plessis-Schneider, Hochschullehrerin

Sozialarbeitswissenschaftlerin und Dozentin für Soziale Arbeit. Promoviert bei Prof. Dr. Gregor Lang-Wojtasik und Prof. Dr. Silvia Staub-Bernasconi zum Thema Zugehörigkeit von SchülerInnen in Schulen in Österreich und Australien. 
Davor war ich über zehn Jahre lang bei einer österreichischen Institution für Soziale Arbeit und Bildung in Aqua Mühle Frastanz als Leiterin im Bereich Schulsozialarbeit in Vorarlberg, Österreich tätig. In dieser Funktion habe ich umfangreiche Erfahrungen in der Gestaltung, Leitung und Verwaltung effektiver Kinderschutz- und Partizipationsprogramme gesammelt. 

Als Dozentin für Soziale Arbeit widme ich mich in meinen Lehrveranstaltungen der Vermittlung wissenschaftlich begründeter Handlungsleitlinien zur Befähigung und Ermächtigung (‚Empowerment‘) von Individuen zu selbstbestimmter Partizipationsfähigkeit im familiären, schulischen und gesellschaftlichen Kontext bzw. in der Vernetzung verschiedener sozialer Systeme. Dabei stütze ich mich auf meine Erfahrungen als Sozialarbeiterin. Theoriegeleitet geht es mir aus der Perspektive des emergentischen Systemismus um die Frage, wie innerhalb der sozialarbeitswissenschaftlichen Theoriediskussion verschiedene Systemtheorien angewandt werden, um soziale Probleme zu beschreiben, zu analysieren und zu lösen. (Unter emergentischem Systemismus können wir eine Systemtheorie verstehen, welche beschreibt, wie sich soziale Systeme evolutionär dynamisch - ‚emergent‘- aus der ontologischen Basis menschlicher Bedürfnisse entwickeln). 

Aktuell setze ich mich auseinander mit der Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten aus den Bereichen der Sozialarbeitswissenschaft und angewandten Ethik, um die möglichen Auswirkungen von klimabedingten Ereignissen abzumildern. Internationale und interdisziplinäre Kooperationen (z. B. mit Hochschulen in Belgien, Portugal, Deutschland, der Schweiz und Irland) bieten neue Einblicke in die menschenrechtlichen Dimensionen von Klimagerechtigkeit und die damit verbundenen glokalen Herausforderungen. 

AUSBILDUNG

  • 2021 – Promotion (Dr. phil.) an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, Deutschland bei Prof. Dr. Gregor Lang-Wojtasik und Prof. Dr. Silvia Staub-Bernasconi mit der Dissertation: Das Bedürfnis nach Zugehörigkeit in der Sekundarschule. Eine sozialarbeitswissenschaftliche Untersuchung österreichischer und australischer SchülerInnen (erfasst auf Englisch)
  • 2007 - Master of Social Work (MSW) Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession am Zentrum für postgraduale Studien in Sozialer Arbeit (ZPSA), Berlin, Deutschland
  • 1997 - Diplom für Soziale Arbeit an der Akademie für Soziale Arbeit, Bregenz, Vorarlberg, Österreich
     


Lebenslauf

  • Seit 08/2012 Dozentin für Soziale Arbeit. Schwerpunkte in der Lehre: Internationale Soziale Arbeit, Menschenrechte u. Ethik, Restorative Justice, Professions- und Sozialpolitik, Klimagerechtigkeit.
  • 2009 - 2012: Abteilungsleitung, Gleichstellungsbeauftragte, Aqua Mühle, Frastanz, Vorarlberg, Österreich. Verantwortlichkeiten: Organisationsentwicklung und Qualitätsstandards in der Budgetplanung und -kontrolle; fachliche Unterstützung der MitarbeiterInnen; Mitentwicklung und Umsetzung von EU-Projekten.
  • 1997 - 2012: Leitung der Schulsozialarbeit Zick-Zack Dornbirn, Vorarlberg, Österreich im Auftrag des österreichischen Landesjugendamtes. Aufgabenbereiche: Interventionen in Familie, Schule und Gemeinde im Rahmen der inklusiven Erziehung; Unterstützung der psychischen Gesundheit und des psychosozialen Wohlbefindens, Krisenhilfe; traumainformierte Unterstützung von Opfern und TäterInnen von Gewalt; Suchtberatung und Risikomanagement; Familienmediation; Schuldnerberatung und Unterstützung von Familien nach dem Strafvollzug. 
  • 1994 - 1997: Soziale Arbeit und mobile Jugendarbeit, Institut für Soziale Dienste, Vorarlberg, Österreich. Aufgabenbereiche: Einzelfallarbeit, soziale Gruppenarbeit und Gemeindeorganisation. Entwicklung und Durchführung von speziellen Angeboten für Randgruppen, Gerichtsverfahren; Aufgaben: Verfassen von Gutachten für die Jugendwohlfahrt, Entwicklung und Durchführung von sozialpädagogischer Gruppenarbeit zur Stärkung der Kompetenzen von Randgruppenmitgliedern durch vertrauensbildende Maßnahmen, Durchführung und Evaluierung von EU-Projekten in Zusammenarbeit mit Gangway Streetwork Berlin, Deutschland.
     

Publikationen

PUBLIKATIONEN

Monograph
Du Plessis-Schneider, Sharon (2022): The Need to Belong in Secondary School.
A Social Work Science Study of Austrian and Australian Students, Budrich Academic Press (in print), Online Appendix: DOI 10.3224/96665045A

Sammelband- und Zeitschriftenbeiträge

  • Mädge, A. L, Du Plessis-Schneider, S., Mittmann, G. & Jesser, A.C. (2022): Digitale Angebote als innovativer Lösungsansatz zum Aufbau einer inklusiven Versorgungsstruktur in der Sozialen Arbeit - Rückschlüsse aus den Ergebnissen qualitativer Studien mit Praktiker_innen und Adressat_innen, Sozialkapital, soziales_kapital, wissenschaftliches journal österreichischer fachhochschulstudiengänge soziale arbeit, März 2022.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon (2020): The Social Problems of Marginalised Child Asylum Seekers: Advancing Critical Reflection on Children's Rights in Undergraduate Social Work Education, In André, Graça & Jesus, Antonella (editors) Social Work, Human Rights and Intercultural Relations, Universidade Católica; Palma de Cima, Lisboa, ISBN: 9789725407301, pp. 52-74.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon (2020): When Things at School are Out of Sync: The Bittersweet Paradox of Suspension and Student Belonging, In Towl, Patty and Hemphill, Sheryl A. Safe, Supportive, and Inclusive Learning Environments for Young People in Crisis and Trauma, Plaiting the Rope, 1st Edition, pp. 41-57.
  • Schneider, Sharon (2013): Transcultural Social Work: A Case Study Applying Children’s Rights in Practice. In: Koegeler Martina and Parncutt Richard: Interculturality, Practice meets Research. Cambridge Scholars Publishing, pp. 50-69. 
  • Hemphill, Sheryl; Schneider, Sharon (2013): Excluding Students from School: A Re-examination from a Children’s Rights Perspective. School of Psychology, Australian Catholic University, pp. 88-96.
  • Schneider, Sharon (2009): Transkulturelle Schul-Sozialarbeit in Vorarlberg. In: Sozialarbeit in Österreich (SIO): Zeitschrift für Sozialarbeit in Österreich, June: pp. 28-31. 

KONFERENZ- UND TAGUNGSBEITRÄGE 

  • Du Plessis-Schneider, Sharon: The nexus of human needs and children’s rights in social work interventions.  Innovation and Resilience: Prepared Social Work Education in Uncertain Times, EASSW and Tallinn University School of Governance, Law and Society (Estonia), 15th June 2021 (Virtual Conference).
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: „HANDELN. Wenn nicht jetzt, dann wann? “  Das Spannungsfeld zwischen Menschenrechte, Klimawandel und Klimaschutz in der Sozialen Arbeit. Österreichische Gesellschaft für Soziale Arbeit (ogsa): AG Etik, Menschenrechte und Soziale Arbeit, Forum, University of Applied Sciences Linz, Austria. 2dn of March 2020.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon; Leideritz, Manuela und Hutter, Theresa: How to unravel the mystery behind human needs-based system theory and application in human rights-based social work, Social Protection & Human Dignity, IFSW European Conference, Vienna, Austria 8.- 9th of September 2019.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: “Duck” versus “decorated shed” typology and human rights education for social workers, ERIS Conference "Social Justice and Diversity – Models in Social Work Research, Practice and Education", 8th – 10th of October 2018, University of Applied Sciences, Vorarlberg, (A).
  • Du Plessis-Schneider, Sharon (2017): Conceptualizing Human Rights in Undergraduate Social Work Education in Austria, DGSA Conference Alice Salomon Hochschule Berlin, Germany on the 28th of April 2017.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: Defining and conceptualising participation in social work. Workshop auf der Euregio-Ring Conference, University of Applied Sciences Ravensburg-Weingarten, Germany on the 25th April 2017.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: Die Ethische Basis zu interdisziplinären Kooperationen in der Sozialarbeitswissenschaft, Workshop, OGSA Conference, University of Applied Sciences Linz, Austria on the 18th of April 2016.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: No Worries, Mate: Deconstructing Myths about Australian Immigration, Workshop, der Euregio-Ring Tagung, University of Applied Sciences St Gallen, Switzerland, 18th March 2016.
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: Connecting Private Troubles and Public Issues: Conceptualizing Human Rights in Postgraduate Social Work Education in Austria, ICQH Conference, Sakarya, Turkey, on the 3rd of December 2015.    
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: Excluding students from Australian schools: A re-examination from a children's rights perspective, IFSW Social Work World Conference, Melbourne on the 12th of June 2014.    
  • Du Plessis-Schneider, Sharon: “Don’t like it? Then go back to where you came from”. Workshop auf der Euregio-Ring Tagung, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Germany on the 12th June 2013. 
  • Schneider, Sharon: Fredrik von Trap has been Suspended: An Austrian Case Study on School Exclusion.  Talk at the Australian Catholic University in Melbourne, Australia, on the 18th of August 2011 and at the Australian Catholic University in Sydney on the 4th of September 2011.
  • Walz, Hans / Schneider, Sharon: Transcultural Social Work with Migrants: Resolving Religious‐Based Conflict. Präsentation auf der Pre-Conference „ Human Rights in Teaching and Practice“, ENSACT, Brussel, Belgium on the 10th  April 2011.
  • Schneider, Sharon: Consulting with Children: Addressing Children's Rights in Social Work Research. Presentation at the European Network for Social Action (ENSACT) Conference – „Sustainable Social Development and Economic Challenges“  in Brussels, Belgium, on 11th of April 2011.
  • Walz, Hans / Schneider, Sharon: Migration, Kultur / Religion und Transkulturelle Soziale Arbeit / Ethik, Workshop auf der Euregio-Ring Tagung: „Parallelgesellschaften“ at the University of Applied Sciences St. Gallen, Switzerland on the 3rd of November 2010.
  • Schneider, Sharon: Friede, Freude, Kinderrechte in der Schulsozialarbeit. Presentation at the symposium „Von der Konsequenz zur Empathie“ University of Applied Sciences Regensburg, Germany on the 13th November 2010. 
  • Schneider, Sharon: Transcultural Social Work – An Austrian Perspective. Presentation at the Joint World Conference „Social Work and Social Development“, Hong Kong on the 13th of June 2010.
  • Schneider, Sharon: Social Work Intervention in Secondary Schools: School Exclusion and the Challenges for the Ethics and Practice of Social Work, Presentation at the INDOSW Inaugural Conference, University of Ljubljana, Slovenia, Faculty of Social Work on the 4th of September 2009.
  • Schneider, Sharon: Schnittstelle Jugendwohlfahrt und Schule. Presentation at the conference of the umbrella organisation of Austrian youth welfare organisations in Klagenfurt, Austria on 14th May 2009.
  • Schneider, Sharon: Realising the UN Convention on the Child’s Rights in Social Work Practice. Presentation at the Joint European Conference, European Network of Social Action (ENSACT), Dubrovnik, Croatia.  (HR) on the 27th of April 2009.     
  • Schneider, Sharon: Human Rights and Social Work Practice in a Diverse Society. Keynote at the Social Work Summer School „Social work in an Intercultural Context – How to Embrace Diversity to Promote Social Cohesion“. University of Applied Sciences Vorarlberg (A) on the 17th of July 2007.

MITORGANISATION VON KONFERENZEN

  • Austrian Society for Social Work (Österreichische Gesellschaft für Soziale - ogsa): Forum University of Applied Sciences Linz, Austria. March 2020: Co-organisation of the conference, chairing of panels.
  • Austrian Society for Social Work (ogsa): „Gefährdete Demokratie, Exklusion und Soziale Arbeit“ Jahrestagung University of Applied Sciences Salzburg, Austria. March 2019: Co-organisation of the conference, chairing of panels.
  • Austrian Society for Social Work (ogsa): „Jahrestagung University of Applied Sciences Campus Graz, Austria. March 2017: Co-organisation of the conference, chairing of panels.
  • Austrian Society for Social Work (ogsa): „Jahrestagung University of Applied Sciences Campus Vienna, Austria. March 2015: Mitorganisation, Co-organisation of the conference, chairing of panels.
  • Austrian Society for Social Work (ogsa): „Jahrestagung University of Applied Sciences Linz, Austria. June 2013: Co-organisation of the conference, chairing of panels.
  • ENSACT– Conference in Brussels (HR): „Sustainable Social Development and Economic Challenges“ 2. Pre-Conference on „Human Rights in Teaching and Practice: Ethics, Human Rights and Social Work“ April 2011: Co-organisation of the conference, chair panels, holding workshops
     

Persönliche Informationen

GRANTS AND FELLOWSHIPS

  • 2011 - 2013 – Research Fellowship, Australian Catholic University (ACU)

SOZIALE ENGAGEMENT

  • Seit 2021: gewählter stellvertretender Vorsitzender der Vorarlberger Kommission für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, Österreich.
  • Seit 2018: Mitglied im Vorarlberger Kommission für die Rechte von Menschen mit Behinderungen und gewählter Vertreterin des Fachbereichs "Wissenschaft und Lehre". Österreich
  • Seit 2013: Österreichische Gesellschaft für Soziale Arbeit: Koordination der Arbeitsgemeinschaft Menschenrechte, Ethik und Soziale Arbeit.