DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die FH Vorarlberg geht mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig und gewissenhaft um. Bei der Datenverarbeitung beachten wir die rechtlichen nationalen und europäischen Datenschutzbestimmungen.

Zielsetzung der Studie
Zweck der gegenständlichen Befragung im Zuge einer Lehrveranstaltung im Masterstudiengang Soziale Arbeit der FH Vorarlberg ist das Sammeln von Erkenntnissen über Einstellungen Vorarlberger Jugendlicher zu Gewalt generell und in Abhängigkeit von Geschlechtsstereotypen. Die Bearbeitung der Daten erfolgt aufgrund Ihrer Zustimmung zur Teilnahme der Umfrage durch ihre entsprechende Bestätigung zu Beginn der Onlinebefragung. Folgende Verarbeitungsschritte werden gesetzt: Erfassung der erhobenen Daten über das Programm Unipark EFS-Survey mit Servern ausschließlich in der EU, Datenverarbeitung und Auswertung der Daten mittels statistischer Methoden. Dabei werden diese Daten automationsunterstützt verarbeitet. Ihre Teilnahme dient der wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung sowie dem erlernen sozialwissenschaftlicher Methoden durch Studierende und unterstützt das Vorhaben maßgeblich. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FH Vorarlberg sowie Studierende der entsprechenden Lehrveranstaltung verwendet. Datenspeicherungen erfolgen ausschließlich in anonymisierter Form.

Datenspeicherung, Datenverarbeitung, Datenlöschung
Ihre Daten werden in pseudonymisierter Form an den Dienstleister, der das Online-Befragungstool unterhält, unipark.com, eine Website der QuestBack GmbH, Gustav-Heinemann-Ufer 72a, D-50968 Köln, Tel.: +49 221 27169 0, E-Mail: info@questback.de übermittelt. Die FH Vorarlberg ruft diese pseudonymisierten Daten anschließend gesammelt von QuestBack ab. Im weiteren Verlauf werden diese Daten ausschließlich durch Mitarbeitende und Studierende der FH Vorarlberg im Rahmen der Lehrveranstaltung sowie zu wissenschaftlichen Zwecken und in pseudonymisierter Form gespeichert und verarbeitet.
Die Rohdaten verbleiben an der FH Vorarlberg, werden nicht an Dritte weitergegeben und nach zehn Jahren unwiderruflich gelöscht. Die zusammengefassten Ergebnisse der Auswertungen werden so veröffentlicht, dass niemand direkt und auch nicht indirekt durch die Kombination der im Ergebnisbericht enthaltenen Informationen eindeutig auf einzelne Personen oder Personengruppen mit weniger als fünf Personen schließen kann.
Texteingaben in offene Textfelder werden, soweit sie Informationen enthalten, die direkt oder indirekt Rückschlüsse auf eindeutig identifizierbare Personen zulassen, unabhängig davon, ob es sich um den/die Autor:in oder Dritte handelt, in einem ersten Bearbeitungsschritt der FH Vorarlberg ebenfalls anonymisiert, ansonsten werden diese ohne weitere Veränderung übernommen.

Arten der verarbeiteten Daten

  • Angaben zu Ihrer Einschätzung zum Thema Gewalt
  • Angaben zu Ihrer Einschätzung von Geschlechtszuschreibungen
  • Soziodemographische Angaben sowie Angabe zu Ihrer Lebens- und Arbeitssituation

Technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit

  • Wir verpflichten uns Ihre Daten gemäß der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) zu schützen.
  • Die im Rahmen der Studie erhobenen Daten werden pseudonymisiert für zehn Jahre archiviert. Pseudonymisiert bedeutet, dass keine unmittelbar identifizierenden Daten wie Namen, Anschrift oder Geburtsdatum erfasst werden und alle anderen Daten nur durch eine laufende Nummer miteinander in Bezug gesetzt werden können.
  • Die Daten sind gegen unbefugten Zugriff gesichert und werden nicht an Dritte weitergegeben.
  • Sie können Ihre Mitwirkung an der Studie jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Ihre Rechte
Wir speichern und verarbeiten Daten aufgrund der von Ihnen freiwillig erteilten Einwilligung (gem. Art. 6 Abs 1 lit. a DSGVO) ausschließlich im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung des Europäischen Parlaments und des Rates, sowie des österreichischen Datenschutzgesetzes idgF.
Gerne weisen wir Sie darauf hin, dass Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des gesetzlich vorgesehenen Umfangs ein Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung haben. Anfragen beziehungsweise Anträge in diesem Zusammenhang können Sie an datenschutz@fhv.at richten.
Sofern die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung erfolgt, können Sie diese jederzeit ebenfalls mittels E-Mail an datenschutz@fhv.at widerrufen, wobei die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungen vom Widerruf unberührt bleibt.
Gegen rechtswidrige Datenverarbeitungen haben Sie das Recht auf Beschwerde, welche bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at als zuständige Aufsichtsbehörde einzubringen ist.

Verantwortliche
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Fachhochschule Vorarlberg, ihr kommt auch die datenschutzrechtliche Verantwortung zu.
Fachhochschule Vorarlberg GmbH, Campus V, Hochschulstraße 1, 6850 Dornbirn, info@fhv.at, +43 5572 792-0
Die Datenschutzbeauftragte der FH Vorarlberg steht Ihnen für Fragen zum Thema Datenschutz und -verarbeitung zur Verfügung.
E-Mail: datenschutz@fhv.at