Das BIFOCAlps-Projekt geht eine gemeinsame Herausforderung für viele Regionen im Alpenraums an: aufgrund der Globalisierung sind viele Unternehmen des produzierenden Gewerbes auf den globalen Märkten nicht so wettbewerbsfähig wie gewünscht. Dies führ aus Makro-ökonomischer Sicht zu erhöhter Arbeitslosigkeit, verlassenen Anlagen und verbleibenden Werken. Auf der anderen Seite hat der Alpenraum einen starken Forschungs- und Entwicklungs-Sektor sowie eine starke Spezialisierung auf Industrie 4.0 und die Technologien der Fabrik der Zukunft (FoF). Das Hauptziel von BIFOCAlps besteht darin, die Zusammenarbeit und die Synergien zwischen den Hauptakteuren des Innovationssystems im Alpenraum für eine nachhaltige, intelligente und wettbewerbsfähige Entwicklung der Wertschöpfungskette in der Fertigung in Richtung Fabrik der Zukunft zu fördern. Die wichtigsten Ergebnisse sind (1) eine Karte des Sektors auf transnationaler Ebene, um bestehende und potenzielle gute und beste Praktiken, Technologien und Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette zu verstehen; (2) eine validierte Methodik zur Verbesserung der langfristigen Nachhaltigkeit der FoF durch Innovation und Wissenstransfer zwischen den Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und (3) Leitlinien für strategische Maßnahmen zur Beeinflussung der politischen Agenda auf der Grundlage eines Wirkungsindikatorsystems, um die Leistung im Einklang mit der Harmonisierung von S3 zu überwachen und zu bewerten. Zielgruppen dieses Projektes sind Stakeholder im Bereich der Industrie 4.0, die in die Politikgestaltung, in den Forschungsbereich der Fabrik der Zukunft und direkt in die Wertschöpfungskette der Produktion eingebunden sind.

Fakten

ProjektnameBIFOCAlps - Boosting Innovation in Factory Of the future value Chain in the Alps
ProgrammPordenone Technology Centre
ThemaInnovation
Projekt Index-Nummer510
Projektdauer01. 11. 2016 — 31. 10. 2018
Projekt Budget1.619.250,00 EUR
ERDF Finanzierung113.262,50 EUR

Kontakt

Prof. (FH) Dr.-Ing. Jens Schumacher
Leiter Forschungszentrum Business Informatics, Forschungsprofessor

+43 5572 792 7118
jens.schumacher@fhv.at

Details

Florian Maurer, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+43 5572 792 7128
florian.maurer@fhv.at

Details