Smart Products und Smart Services bilden zusammen mit der Vernetzung ein zentrales Kernthema Digitalisierung. Dieses Projekt versteht darunter Software-Applikationen, die unter Einsatz der Methoden der künstlichen Intelligenz entweder Menschen in der Entscheidungsfindung unterstützen oder sogar autonom Entscheidungen treffen können. In der Industrie sind Systeme zur vorausschauenden Wartung, virtuelle Sensoren oder Digitale Zwillinge zur Produktionsüberwachung prominente Beispiele für Smart Products. In den meisten Fällen kommen dabei datenbasierte Modelle als künstliche Entscheidungssysteme zum Einsatz. In diesem Fall spricht man auch von Data Products bzw. Data Services. Die Entwicklung und der Betrieb solcher Applikationen stellt vor allem für die klassischen Maschinen- und Anlagenbau einen große Herausforderungen dar. Dieses Projekt zielt auf die Entwicklung von neuartigen Lehrmethoden und Lehrmaterialien im Bereich der Entwicklung von Data Products und Services ab, um die bestehenden Wissenslücken im industriellen Umfeld zu schließen. Der Fokus des Projektes liegt an der Schnittstelle von Data Science, kundenzentrierter und agiler Produktentwicklung sowie industrieller Anwendungen.

Fakten

ProjektnameDATA4Des - Teaching Data Product / Service Design
ProgrammIBH-Projekt
Projekt Index-Nummer510/20
Projektdauer01.05.2020 – 31.10.2021
Projekt Budgetgesamt 25.000,-- EUR

Projektleitung: ZHAW, Herr Dr. Jürg Meierhofer

 

Partner

ZHAW
NTB Buchs
FH Vorarlberg