BERTSCHenergy ist bei diesem Projekt dabei, weil wir durch die intelligente, automatisierte Analyse tausender Prozessdaten aus dem Kraftwerk versteckte Optimierungspotenziale aufdecken und frühzeitig kritische Serviceaktivitäten erkennen wollen.

 -Christian Linder, Geschäftsführer-

Nähere Informationen zu BERTSCHenergy finden Sie hier.

Mit unserer flexiblen Datenerfassung und Real-time Datenplattform können wir allen Partnern des Josef Ressel Zentrums für intelligente thermische Energiesysteme zuverlässige und hoch qualitative Daten für deren Analyse und zur späteren Anlagenoptimierung bereitstellen. Im intensiven Austausch mit dem Team bekommen wir wertvolles Feedback für die weitere Optimierung unserer Analysefunktionen. Wir sind schon sehr gespannt auf den thermischen “Real-time Digital-Twin” in unserem GI.cloud Analytics Warehouse.

-Jürgen Sutterlüti, VP Energy, Projektleiter ITES-

Nähere Informationen zu Gantner Instruments finden Sie hier.

Nahezu alle Geräte, Einrichtungen und Anlagen im industriellen Umfeld beinhalten Komponenten, bei denen es um die Erfassung von Größen, deren Weiterverarbeitung sowie die Beeinflussung von Systemen und deren Verhalten geht. Innotec MSR konstruiert innovative Lösungen in Automation und Systemtechnik für industrielle Anlagen- und Prozesstechnik. Gemeinsam mit dem Team des Josef Ressel Zentrums wollen wir dabei auch bei komplexen Fragestellungen den Überblick behalten.

Rupp macht bei dem Projekt mit, um die Umwelt zu entlasten und unserer Verantwortung für die Erde und den Menschen nachzukommen. Die Optimierung der Kälteanlagen und Verdampfer und die sich daraus ergebenden Reduzierungen von Energie lässt uns dieser Verantwortung nachkommen. Rupp und seine Mitarbeiter fühlten sich der Nachhaltigkeit verflichtet.

-Manfred Pipo, Vorstandsmitglied-

Nähere Informationen zu Rupp finden Sie hier.

Wir unterstützen das Josef Ressel Zentrum weil wir in der Digitalisierung eine große Chance für unser Unternehmen sehen. Wir möchten uns lokal mit der FH Vorarlberg und weiteren Unternehmen vernetzen und schätzen es, dass das JRZ ein langfristiges und flexibel gestaltbares Forschungsprojekt ist. Für neue Technologien wie künstige Intelligenz und Big Data Anwendungen wollen wir zudem auch mit externen Partnern kooperieren.

-Lucas Rupp, Geschäftsführer-

Nähere Informationen über Weider Wärmepumpen erhalten Sie hier.

Weitere Informationen zum Josef Ressel Zentrum