Wie vergebe ich einen F&E Auftrag?

Sie haben eine Frage- bzw. Problemstellung, für deren Beantwortung/Lösung Sie eine fachliche Unterstützung bzw. einen Partner suchen? Hier eine kurze Beschreibung wie Sie vorgehen können: 

  • Schritt 1:
    Sie wenden sich telefonisch oder schriftlich an uns und skizzieren in groben Zügen Ihre Frage- bzw. Problemstellung. Unsere Koordinationsstelle vermittelt Sie zu der richtigen Ansprechperson.
  • Schritt 2:
    Gemeinsam mit Ihnen klären wir ab, ob wir an unserer Hochschule die passende Expertise haben. Fragen wie „Können wir das?“, „Welches Vorgehen könnte sinnvoll sein?“, werden geklärt. Hier wird auch geklärt, ob Ihr Projekt von unseren Forschungsmitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern bearbeitet werden soll oder ob die Bearbeitung im Rahmen einer Abschlussarbeit von unseren Studierenden umgesetzt werden kann. Diese Bearbeitung findet selbstverständlich unter der Betreuung durch unsere Dozentinnen und Dozenten statt. Wenn wir nicht die richtigen Partner für Sie sind, leiten wir Sie an die passenden Expertinnen bzw. Experten weiter.
  • Schritt 3:
    Wenn wir Ihr Projekt bearbeiten können, werden nun die genauen Details geklärt: Umfang des Auftrags, mögliche Vorgehensweise, mit welchem personellen Aufwand muss gerechnet werden, etc. Eine ebenfalls zentrale Frage ist, ob es eine Fördermöglichkeit für Ihr Projekt gibt. Diese Abklärung erfolgt zum Teil durch uns oder wird durch die WISTO abgewickelt bzw. unterstützt. Nach Abschluss dieser Klärungen erhalten Sie ein entsprechendes Angebot von uns.

  •  

Die Vorteile für Sie:

Wir setzen uns mit Ihnen zusammen und beraten Sie. Sowohl während der Klärungsphase und als auch während des gesamten Projekts haben Sie Ansprechpartnerinnen und -partner vor Ort. Das vereinfacht den gemeinsamen Prozess eines Forschungsprojekts und führt zu rascheren Lösungen.

Viele Fragestellungen erfordern interdisziplinäre Denkweisen. Durch die direkte Vernetzung unserer Forschungszentren Mikrotechnik, Energie, Nutzerzentrierte Technologien, Prozess und Produktengineering sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist interdisziplinäres Arbeiten für uns selbstverständlich. Sie erhalten dadurch gebündeltes Know-how.

Kontaktieren Sie uns!

Dr. Heinz Seyringer
Forschungsleiter

+43 5572 394159
heinz.seyringer@fhv.at

V-Research, Stadtstraße 33, 6850 Dornbirn

Details

Dipl. Soz.Päd. (FH) Hans-Jürgen Lofner, MA
Forschungskoordination/-controlling

+43 5572 792 2003
hans-juergen.lofner@fhv.at
forschung@fhv.at

Details

Je nach Fragestellung können Unternehmen die Forschungszentren und –bereiche mit einem Projekt betrauen oder studentische Projektarbeiten in Auftrag geben. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Anfrage per Mail. Wir beraten Sie gerne und leiten Ihre Frage an die richtige Ansprechperson weiter.

Euraxess – Researchers in Motion
EURAXESS ist eine Initiative der Europäischen Kommission, um die Mobilität von Forscherinnen und Forschern in Europa und somit Europas Rolle als herausragender wissenschaftlicher Forschungsstandort zu fördern. 

mehr über EURAXESS