Chancen im asiatischen Markt

Weltweit führende Köpfe im Bereich East Asian Business im Oktober 2019 zu Gast an der FH Vorarlberg. 

Erstmals findet vom 2. bis 5. Oktober 2019 die Jahrestagung der Euro-Asia Management Studies Association in Österreich statt. Die viertägige Veranstaltung an der FH Vorarlberg bietet Entscheidungsträgern der Bodenseeregion die Möglichkeit, mit Experten in Kontakt zu treten, mit Gleichgesinnten Erfahrungen auszutauschen und so ihr Wissen über den asiatischen Wirtschaftsraum aufzufrischen.

Regionales Asienforum
Ostasien ist ein attraktiver Markt für die Bodenseeregion - im Handel, in Wertschöpfungsketten oder als Investoren. Die Jahrestagung in Dornbirn setzt sich intensiv mit den Chancen und Risiken in Asien auseinander, aber auch mit den Geschäftsprozessen und den Verhandlungstaktiken des erfolgsversprechenden Marktes. Es ist der Startschuss für den langfristigen Aufbau eines „East Asia Observatory“ – ein regionales Forum zu Asien als dynamischem und resilientem Wirtschaftsraum. Die FH Vorarlberg pflegt sehr enge Partnerschaften mit vielen Unternehmen in der Region und bietet mit dieser Veranstaltung eine ideale Plattform, den Blick auf Asien zu schärfen.  

36. Jahrestagung Euro-Asia Management Studies Association
Die Bodenseeregion lebt vom Dialog und ist seit jeher für wirtschaftlichen und technologischen Wandel durchlässig. Ein intensiver Austausch zwischen Europa und Asien kann den Weg zu Antworten weisen: (i) Industrien in Asien sind wichtige Lieferanten, Kunden und Konkurrenten; (ii) In punkto Dynamik, Flexibilität, und Resilienz sind asiatische Akteure Vorreiter; (iii) Japan zeigt, wie sich eine führende Industrienation anpassen kann.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns hier:  http://www.fhv.at/eamsa2019

 

 

Beitragsbild EAMSA

Kontakt für interessierte Unternehmen:

Prof. (FH) Dr. Sierk Horn
Hochschullehrer

+43 5572 792 3315
sierk.horn@fhv.at

E2 06

Details