App-Entwicklung für Teenager mit Zöliakie

Das Forschungszentrum für nutzerzentrierte Technologien (UCT) der FH Vorarlberg arbeitet gemeinsam mit Hochschulen aus Irland und den Niederlanden sowie einer Klinik in Spanien an einem spannenden Erasmus+ Projekt. Das Ziel ist es, Teenager mit Glutenunverträglichkeit mittels moderner Technik dazu zu motivieren, die glutenfreie Diät einzuhalten.
 
Internationales Projekt
Vier FH-Studierende aus der Informatikvertiefung "User Experience” mit Dozierenden im Rahmen einer Auslandswoche in Amsterdam erarbeiteten Ideen für mobile Apps und Webplattformen. Mit im Projektteam waren zudem DesignerInnen und irische sowie niederländische Studierende aus dem Bereich Software Development.

Symptomtracker und Snackfinder
In den einzelnen Ländern erfolgte eine weitere Ausarbeitung mit Tests unter den Betroffenen und der nachfolgenden Erstellung von Clickdummies. Diese wurden schließlich im Rahmen der International Week in Dornbirn im Februar sowie in Sevilla im April 2019 erneut ausgiebig mit der Zielgruppe getestet. Im Sommersemester 2019 sind an allen drei beteiligten Hochschulen einige Prototypen und funktionstüchtige mobile Applikationen entstanden. Die zwei Teams an der FH Vorarlberg programmierten einen Essens- und Symptomtracker zum Aufzeichnen und Abgleichen etwaiger Probleme mit der Diät sowie einen Snackfinder zum Teilen von Restaurant- und Geschäftsempfehlungen.

Weiterentwicklung geplant
Bereits im Herbst 2019 startete die zweite Phase des Projekts mit neuen Studierenden und frischen Ideen, wobei die Erkenntnisse und Ergebnisse aus dem vergangenen Jahr eine solide Basis für einen raschen Start boten. 2020 liegt der Fokus der Studierenden auf der Weiterentwicklung der bestehenden Applikationen sowie in der Kreation eines Virtual-Reality Serious Games. Die gestalterischen Grundlagen und Ideen entwickelten Anfang dieses Jahres 11 Intermedia Studierende im Rahmen einer Auslandswoche in Amsterdam.

 

 

 

 

App-Entwicklung für Teenager mit Zöliakie
Copyright: Adobe Stock

Kontakt für interessierte Unternehmen:

Mag. (FH) Andreas Künz
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+43 5572 792 7303
andreas.kuenz@fhv.at

Details