Sterben und Tod als Kernthemen Sozialer Arbeit  

Frau Profin (FH) Drin Johanna M. Hefel konstatiert „Verlust, Abschied, Sterben und Tod sind dem Anschein nach keine Tabuthemen, sie sind gewissermaßen in aller Munde, doch in einer distanzierten und technokratischen Art und Weise.“ In ihrem innovativen Forschungsprojekt sind Verlust, Sterben und Tod über die Lebensspanne entlang historischer, philosophischer und gesellschaftspolitischer Dimensionen sowie im Kontext des Bachelorstudiums Sozialer Arbeit an österreichischen Fachhochschulen erforscht. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit der Kultur des Sterbens.

Zentrale Ergebnisse der Dokumentenanalyse aller österreichischen Bachelorcurricula belegen eine reduzierte sowie einseitig fokussierte Rezeption und Thematisierung von Verlust, Sterben und Tod. Wissensvermittlung und Thematisierung zu Sterben und Tod erfolgen primär als Krise und medizinisches Ereignis mit entsprechenden Praxen, kaum jedoch als Lebensereignis über die gesamte Lebensspanne. Die Analyse zeigt auf, dass die Auseinandersetzung mit der Kultur des Sterbens und der Behandlung des Todes in unseren Gesellschaften den Blick öffnet auf ein weithin mit Angst und Verdrängung besetztes Feld.

Frau Profin (FH) Drin Johanna M. Hefel, Forschende und Lehrende im Fachbereich Soziales und Gesundheit der FH Vorarlberg sowie Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Soziale Arbeit ogsa.at, erhielt für ihre ausgezeichnete Dissertation den Österreichischen Wissenschaftspreis für Soziale Arbeit. Die Laudatio hebt hervor, dass mit Detailgenauigkeit, Reflexionstiefe und akribisch erarbeiteter Dokumentation und Forschung eine wesentliche Pionierarbeit vorliegt und diese in bedeutsamer Weise für die sozialarbeitswissenschaftliche Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit als Disziplin und Profession beiträgt. In diesem Sinne stellen die Forschung und daraus resultierende konkrete Handlungsempfehlungen für Lehre, Praxis und Forschung einen missing link in der Bearbeitung wesentlicher relevanter Aspekte zur Geschichte und aktuellen Entwicklung der Sozialen Arbeit dar.

Buch:
Hefel, Johanna (2019). Verlust, Sterben und Tod über die Lebensspanne. Kernthemen Sozialer Arbeit am Beispiel österreichischer Fachhochschulen. Opladen: Budrich.

 

 

 

 

 

 

Sterben und Tod als Kernthemen Sozialer Arbeit
Copyright: Johanna Hefel

Kontakt für interessierte Unternehmen:

Prof.in (FH) Dr.in Johanna M. Hefel, DSAin
Hochschullehrerin, Gleichbehandlungsbeauftragte Fachbereich Soziales

+43 5572 792 3209
johanna.hefel@fhv.at

Details