Alle zwei Jahre findet Österreichs größte Wissenschaftsveranstaltung - die „Lange Nacht der Forschung" (LNF) - statt. In Zeiten wie diesen konnte die Lange Nacht der Forschung jedoch nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen trotzdem einen Einblick in die Welt der Forschung, Technik und Naturwissenschaft zu gewahren, fand die LNF am 09. Oktober 2020 erstmalig digital statt. Die FH Vorarlberg war mit den Forschungszentren Digital Factory Vorarlberg, Business Informatics und Mikrotechnik mit dabei.

Vorarlberg mit 30 virtuellen Beiträgen

Bei der LNF20 DIGITAL hatten die digitalen Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit über die LNF-Website in die Welt der Forschung und Technik einzutauchen. Vorarlberg bot ein vielseitiges Programm mit 30 Beiträgen in Form von virtuellen Rundgängen, lehrreichen Videos, Online-Spielen,

Die digitalen Besucherinnen und Besucher waren nicht „nur'' in Vorarlberg unterwegs, sondern erlebten eine digitale Forschungsreise durch alle österreichischen Bundesländer mit über 600 Beiträgen. Das gesamte Online-Programm steht noch bis 30. Dezember 2020 auf der LNF-Website www.langenachtderforschung.at zur Verfügung.

In Vorarlberg stecken die Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO), FH Vorarlberg, PRISMA Unternehmensgruppe, Wirtschaftskammer Vorarlberg und lndustriellenvereinigung Vorarlberg hinter der Organisation des Events. In gemeinschaftlichem Engagement wurde es möglich die erste digitale Lange Nacht der Forschung Vorarlberg umzusetzen.

Kontakt

Dipl. Soz.Päd. (FH) Hans-Jürgen Lofner, MA
Forschungskoordination/-controlling

+43 5572 792 2003
hans-juergen.lofner@fhv.at

Details

Weitere Forschungsnews: