Aktuelles aus dem Forschungsnewsletter der FH Vorarlberg

Rückblick auf die Forschung an der FH Vorarlberg 2018

Die positive Entwicklung hält weiter an. Ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 liegt hinter uns, ein Höchststand an Forschungsprojekten und mit 5,1 Millionen Euro – 60 % (!) davon Drittmittel konnten erzielt werden. Ein neuer Rekord.

Mehr erfahren

Anreize schaffen für Forschung und Entwicklung

Innovation wird in Vorarlberg großgeschrieben: Gemessen an den Patentanmeldungen pro Kopf nimmt Vorarlberg weltweit einen TOP 10 Platz ein. Das spiegelt die hohe Forschungs- und Entwicklungs-Qualität und die Effizienz der unternehmerischen Forschung im Land wider.

Foto: Servus Intralogistics

Mehr erfahren

Designing Design

Durch neue technologische Trends aber auch Entwicklungen in der Gesellschaft, ändern sich die Anforderungen und Möglichkeiten im technischen Designprozess stetig. Das Schlagwort Digitalisierung betrifft nicht mehr rein die Produkte, sondern auch die Art, wie Produkte entwickelt und Innovationen vorangetrieben werden. Paradigmen wie Product Lifecycle Management (PLM), digitaler Zwilling etc. bieten neue Möglichkeiten in Bezug auf die Digitalisierung der Produktentwicklung, stellen aber auch neue Herausforderungen hinsichtlich Komplexität der IT-Landschaft und Prozesse dar.

Mehr erfahren

Augmented Reality App zeigt mögliche Szenarien einer Rheinüberflutung

Das UCT, Forschungszentrum für Nutzerzentrierte Technologien an der FH Vorarlberg hat für das RHESI Projekt eine App entwickelt, die mittels Augmented Reality eine wirklichkeitstreue Abbildung der Umgebung im Einzugsgebiet des Rheins ermöglicht. Konkret kann mit dieser App simuliert werden, wie die Umgebung im Falle einer Überflutung durch den Rhein betroffen wäre, wenn keine Hochwasserschutzbauten realisiert werden.

Mehr erfahren

Responsive Manufacturing - Blockchain

Unternehmen, aber auch Staaten haben damit begonnen, das Potenzial der Blockchaintechnologie zu untersuchen und kommen mit immer neuen Anwendungen auf den Markt. Die Möglichkeiten erscheinen fast unbegrenzt! Aber die Blockchain erfordert ein fundamentales Umdenken in den Unternehmen - von zentralisierten zu verteilten und von proprietären zu offenen Systemen.

Mehr erfahren

Mensch Roboter Interaktion

Im Projekt LiTech entwickelte UCT Research neue Möglichkeiten der Mensch-Roboter-Interaktion und optimierte die Zusammenarbeit zwischen arbeitenden Menschen und Industrierobotern.

Mehr erfahren

Studierende in der Digital Factory - Verbindung von Old Economy mit Industrie 4.0

Das Forschungszentrum „Digital Factory Vorarlberg“ der Fachhochschule (FH) Vorarlberg beschäftigt sich mit der digitalen Vernetzung von Produktions- und Logistikprozessen mit neuen Informationstechnologien. Die Studentinnen und Studenten der FH Vorarlberg lernen diese Entwicklung zur Optimierung von Herstellungs-Prozessen einzusetzen. Dies ist auch für klein- und mittelständige Unternehmen die Möglichkeit, wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Projekt wurde durch die Unterstützung der EU ermöglicht.

Mehr erfahren

Pionierforschung im Bereich "Jugendwohnungslosigkeit"

Jugendwohnungslosigkeit ist auch in Vorarlberg ein Thema. Bisher gab es in diesem Bereich weder empirische Daten über ihre Lebenswelt noch einen Konsens, wie mit diesem sozialen Phänomen umgegangen werden soll. Daher haben sich die Verantwortlichen des Fachbereichs Kinder und Jugendhilfe der Vorarlberger Landesregierung mit diesem Thema an die FH Vorarlberg gewandt. In Form einer Masterarbeit haben Claudia Kutzer und Katharina Schuster unter der Betreuung von Professorin (FH) Dr. Erika Geser-Engleitner das Thema aufgegriffen und damit Pionierarbeit im Land geleistet. Sie verknüpfen Forschung mit der Praxis und schafften dadurch eine fundierte Basis für die Sozialplanung. Die Erkenntnisse wurden über hundert Interessierten aus öffentlichen und sozialen Institutionen vorgestellt.

Mehr erfahren

Veranstaltungen an der FH Vorarlberg