Eine Anwendung im Bereich der medizinischen Forschung ist die Laserstrukturierung von Glasfasern zur Herstellung von Diffusoren, welche bei der photodynamischen Therapie (PDT) Einsatz finden. Dabei handelt es sich um ein Verfahren zur Zerstörung von Tumoren mittels Laserlicht. Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist die möglichst homogene Belichtung des zu behandelnden Gewebes. Aus diesem Grund sollte das Ende einer Glasfaser mittels Laserstrukturierung modifizieren werden, um eine möglichst homogene Abstrahlcharakteristik zu erreichen.
Die Arbeit auf diesem Gebiet wird im Rahmen eines Folgeprojektes fortgeführt. 

Publikationen

Matthias Domke, Johannes Gratt, Ronald Sroka. Fabrication of homogeneously emitting optical fiber diffusors using fs-laser ablation. Proceedings of SPIE - The International Society for Optical Engineering. 97400O, 1–10 (2016), DOI: 10.1117/12.2212475.

Glasfaserdiffusoren

Abbildung links: Schematische Darstellung der photodynamischen Therapie. Abbildung mitte: Die Mikroskopaufnahme zeigt die für die Therapie verwendete Glasfaser, in welche mit dem Femtosekundenlaser definierte Mikrostrukturen erzeugt wurden. Durch Modulation der Struktur entlang der Faser konnte ein homogenes Auskoppelverhalten der Faser erreicht werden (siehe Foto rechts).