Das Wohlergehen von Kindern ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Um darauf ein Augenmerk legen zu können, bedarf es Informationen über die Lebenszufriedenheit von Kindern sowie deren Teilhabe in der Gestaltung von Einflussfaktoren auf die Befindlichkeit. Durch Anleitung von Kindern zur zielgerichteten Selbstbeobachtung kann beides erreicht werden.

Oft werden dafür Tagebücher eingesetzt. Auch hier macht der Trend zur Digitalisierung nicht Halt, wie das verstärkte Aufkommen von digitalen Tagebüchern zeigt. Allerdings ist gerade im Zusammenhang mit Angaben zum persönlichen Befinden der vertrauenswürdige Umgang mit den Daten äußerst wichtig. Deshalb wurde für Vorarlberg ein eigenes Wohlbefindens-Tagebuch entwickelt.

Alle Daten des Tagebuchs bleiben anonym. Die Daten werden von der FH Vorarlberg statistisch ausgewertet, um Aussagen über das Wohlbefinden von Gruppen mit allgemeinen Populationsmerkmalen zu veröffentlichen. Dies erfolgt in Anlehnung an die in den Jahren 2008 und 2013 durchgeführten Studien zum Wohlbefinden von Kindern in Vorarlberg. 

Projektpartner
Akademie für positive Psychologie
Amt der Vorarlberger Landesregierung
Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Kontakt
Matthias Nachbaur, matthias.nachbaur@fhv.at

Link
Wohlbefindenstagebuch

Achtsamkeit und Wohlbefinden