Informierte Einwilligungserklärung

Maßnahmen zur Steigerung des Wohlbefindens verfolgen unterschiedliche Vorstellungen von Wohlbefinden. Die Theorie von Martin Seligman nimmt an, dass die Selbstentfaltung in Hinblick auf Emotionen, Engagement, Beziehungen, Lebenssinn und Leistungserfolg zum Wohlbefinden führt. Nach dem Verständnis von Fritz Mattejat und Helmut Remschmidt kann das Wohlbefinden das Ergebnis der subjektiven Bewertung der eigenen Situation in den Lebensbereichen Familie, Schule, soziale Kontakte, Freizeitgestaltung und Gesundheit sein. 

Wir planen anhand beider Modelle das Wohlbefinden von Kindern in Vorarlberg zu untersuchen und aufgrund der Ergebnisse zu verbessern. Vor allem heute ist es notwendig zu ergründen, welche Kinder besonders unter dem Corona-Lockdown leiden und Hilfe von den Erwachsenen benötigen. Wir würden uns daher freuen, wenn Sie sich mit Ihrem Kind eine Minute Zeit nehmen, um fünfzehn kurze Fragen zu beantworten. 

Über den Testzugang können Sie den Fragebogen vorab einsehen. Diese Daten werden anschließend wieder gelöscht. Durch Ihre Heranführung des eigenen Kindes bzw. der eigenen Kinder an die Umfrage willigen Sie ein, dass wir die daraus resultierenden anonymen Daten für die beschriebene Fragestellung verwenden dürfen.

Sie können die Fragen mit Ihrem Kind oder Ihren Kindern einzeln beantworten. Es ist gut, wenn sie hierbei mit dem Kind ins Gespräch kommen aber bitte geben Sie keine gemeinsamen Meinungen ab.

Testzugang               https://www.mintag.at/jetzt/0b08-d59f-fb7d

Umfragezugang       https://

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns!

Achtsamkeit und Wohlbefinden

So wie die Ergebnisse bisheriger Umfragen aus den Jahren 2008 und 2015 werden wir auch diese für das Jahr 2021 wieder veröffentlichen und für die Planung von Maßnahmen zur Steigerung des Wohlbefindens bereitstellen.

Kontakt

Prof. (FH) Dr. Guido Kempter
Fachhochschule Vorarlberg
Hochschulstraße 1
6850 Dornbirn
05572 792 7300
guido.kempter@fhv.at