Von Licht und Bäumen

Wie man mit energieeffizienter Beleuchtung CO2 von der Fläche des Amazonas einspart.

Neben der Photovoltaik ist energieeffiziente Beleuchtung eine der wichtigsten Werkzeuge, um CO2 einzusparen. Pro Jahr lassen sich damit 671 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Um diese Menge CO2 zu binden, bräuchte es wiederum 54 Milliarden Bäume. Zum Vergleich hat der größte Regenwald der Erde – das Amazonasgebiet – 390 Milliarden Bäume und eine Fläche, die 80-mal so groß wie Österreich ist. Mit energieeffizienter Beleuchtung kann in sieben Jahren also so viel CO2 eingespart werden, wie der größte Regenwald der Erde binden kann. Forschende der V-Research GmbH arbeiten genau an diesem Thema.

Um diese Energieeffizienz zu erreichen, wird nicht nur ein effizientes Leuchtmittel wie LED benötigt, sondern auch zusätzliche Sensoren, die dafür sorgen, dass das Licht dort vorhanden ist, wo und wann es gebraucht wird. Eine permanente Beleuchtung mit maximaler Helligkeit wäre dann nicht notwendig.
Die Photonik Abteilung von V-Research arbeitet an der Erforschung der nächsten Generation von energieeffizienten LED-Treibern, die sich durch niedrige Standby-Verluste und hohe Effizienz für mehr Sensorik auszeichnen. Im veröffentlichten Whitepaper wird im Detail beschrieben, was die Herausforderungen dabei sind und wie sie von den V-Research Wissenschaftlern gelöst wurden.

Kontakt:
V-Research GmbH
Industrial Research and Development
CAMPUS V, Stadtstraße 33,
6850 Dornbirn, AUSTRIA
+43 5572 394159
office@v-research.at

Weiterführende Links

Hier geht's zum Whitepaper