Wie kann das Dorf wiederbelebt werden?

Soziales Unternehmertum leistet in vielen Ländern einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung drängender gesellschaftlicher Herausforderungen und zur nachhaltigen Dorf- und Regionalentwicklung. Die Fachhochschule Vorarlberg (FHV – Vorarlberg University for Applied Sciences) widmet sich diesem Thema im Rahmen des vor Kurzem gestarteten und mit Erasmus+ finanzierten Projektes ComEnt – Fostering Innovation in Community Led Enterprise Development.

Was ist das Ziel? Forscher:innen der Forschungsgruppe Empirische Sozialwissenschaften der FHV entwickeln im Projekt einen Lehrplan und Kursmaterialien für eine Weiterbildung in Vorarlberg im Bereich soziales Unternehmertum im Kontext der Dorf- und Regionalentwicklung. Dafür erarbeitet die FHV in Vorarlberg Fallstudien von Best-Practice-Beispielen und führt Expert:inneninterviews zur Ermittlung des Schulungsbedarfs durch. Auf europäischer Ebene bietet das Projekt im Frühjahr 2023 einen ersten online Zertifikatsstudiengang mit 15 ECTS an. Den akademischen Abschluss für den Studiengang vergibt die Technological University of the Shannon in Irland.

Gratis-Teilnahme für Zertifikatsstudiengang
Zwei Personen aus Vorarlberg haben im Rahmen des ComEnt Projektes die Möglichkeit, kostenlos an diesem Studiengang teilzunehmen. Kontakt für weitere Informationen zum Zertifikatsstudiengang über Robert Moosbrugger (robert.moosbrugger@fhv.at).
Ein erstes Treffen aller Projektpartnerorganisationen fand Anfang Mai in Irland statt. Auf dem Programm stand unter anderem auch ein Besuch bei dem mehrfach prämierten sozialen Unternehmen The Cottage. Dies ist eine von Bürger und Bürgerinnen gegründete Genossenschaft in der 800 Einwohner zählenden Gemeinde Loughmore im Westen von Irland. The Cottage Shop & Tearooms wurde 2012 gegründet, um Einsamkeit und die fehlende Nahversorgung in der Gemeinde zu bekämpfen. Heute wird The Cottage von einem Team aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Personen geführt und hat zu einer erstaunlichen Wiederbelebung der Gemeinde geführt.

Das ComEnt Projekt ist entstanden aus der RUN-EU Allianz und wird von der Technological University of the Shannon in Irland als federführender Partner geleitet. Neben der Forschungsgruppe Empirische Sozialwissenschaften der FHV sind die weiteren Projektpartner die ACEEU GmbH (Deutschland), das Archivio della Memoria (Italien), die Burgas Free University (Bulgarien), die ADV Romania Foundation (Rumänien) und Communities Creating Jobs (Irland). Das Projekt befindet sich in der Umsetzung und läuft bis Ende Februar 2024.

Kontakt für interessierte Unternehmen:

Mag. Robert Maria Moosbrugger, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+43 5572 792
robert.moosbrugger@fhv.at

Details