Ziel dieses Qualifizierungsnetzes ist es, den 21 beteiligten Unternehmen das notwendige Wissen im Bereich Industrie 4.0 zu vermitteln, um frühzeitig auf die geänderten Rahmenbedingungen zu reagieren und längerfristig wettbewerbsfähig zu agieren.

Durch die fachlich weitgestreute Auswahl an vortragenden Expertinnen und Experten aus allen Themengebieten der Industrie 4.0 werden den Unternehmen Kenntnisse am aktuellen Stand des Wissens zur Verfügung gestellt. Der dadurch schnell erzeugte fachliche Kompetenzgewinn ermöglicht es den Unternehmen rasch einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Neben dem direkten Einfluss des gewonnenen Wissens auf die Umsetzung von Industrie 4.0 im eigenen Unternehmen, fördert das Qualifizierungsnetz die Kooperation aller beteiligten Unternehmen und kann infolge dessen unter anderem zu weiteren Forschungsprojekten führen.

Projektpartner
Universität Innsbruck
Fachhochschule Salzburg

Förderung
Das Projekt Q-West wird über die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit Mitteln des Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort finanziert.

Koordinator
Karl-Heinz Weidmann karl-heinz.weidmann@fhv.at

Logo FFG

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg