Am 8. März fand der erste Business Summit der FH Vorarlberg unter dem Motto "Rethink. Challenge. Innovate" statt. Zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft folgten der Einladung und nahmen Impulse und neue Denkansätze aus diesem besonderen Tag mit.

"Der Mix aus spannenden Vorträgen, dem Startup Pitch Contest und die komprimierte Form dieses Tages sprach unsere TeilnehmerInnen besonders an", freut sich Business Summit Leiter Dr. Thomas Metzler. So trafen sich beim Business Summit erfahrene Führungskräfte aus dem Bodenseeraum, talentierte Studierende der Betriebswirtschaft und hochkarätige VertreterInnen von Universitäten und Fachhochschulen aus Österreich, Deutschland oder der Schweiz zum gemeinsamen Austausch. Nach eröffnenden Worten von Fachbereichsleiter Wirtschaft Dr. Markus Ilg präsentierte Geschäftsführer Mag. Stefan Fitz-Rankl einige einprägsame Fakten über die FH Vorarlberg.

Denkwerkzeuge der Höchstleister
Dr. Gerhard Wohland – promovierter Physiker und Philosoph - eröffnete mit einem Einblick zum Thema Denkwerkzeuge der Höchstleister. Seine These spielte mit der Frage, wie sich diese Höchstleister mit ihren Ideen optimal in das Unternehmen einbringen können und diese kreativen Köpfe nicht im strukturierten Arbeitshierarchien untergehen.  

Spannende Impulsvorträge
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Thomas Spitzenpfeil, der Mitglied im Konzernvorstand sowie CFO der ZEISS Gruppe ist, gab Einblicke, wie eine Digitalisierungsoffensive in Zahlen gemessen werden kann. Florian Reithmeier, Executive Vice President Zumtobel Group Services, referierte über die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Hochschuldozentin Dr. Marianne Grobner gab Einblicke in die Welt der menschlichen Führung in digitalen Zeiten. 

Wohin uns die Zukunft führt
Zu guter Letzt gab Matthias Horx einen Ausblick in die digitale Zukunft. Er zählt zu den gefragtesten Forschern dieses Metiers im deutschsprachigen Raum und berät mit seinem Zukunftsinstitut schon seit vielen Jahren zahlreiche Betriebe und Institutionen.

Startup Pitch Contest
Erstmals fand auch der Startup Pitch Contest der startupstube im Rahmen dieses Tages statt. Vier ausgewählte Startups stellten ihre Ideen vor und wurden von einer Jury bestehend aus Wilfried Hopfner, Katharina Rhomberg und Alois Flatz mit ihren Fragen auf Herz und Nieren geprüft. Einhellig war am Ende des Tages die Meinung der Jury wie auch des Publikums: Sowohl der Business Summit Award in Höhe von 2.500 Euro wie auch der Publikums-Award gingen an „MULTIVATIVE“ von Elias Vögel und Laurenz Fussenegger.

Der Business Summit konnte auf die Unterstützung namhafter Unternehmen aus der Region zählen. Hauptsponsor sind die Vorarlberger Raiffeisenbanken. Die Industriellenvereinigung Vorarlberg, die Zumtobel Group AG, Loacker Recycling GmbH und die Julius Blum GmbH ermöglichten ebenfalls als Sponsoren die Durchführung des Business Summit der FH Vorarlberg.

Der nächste Business Summit findet am 14. März 2019 statt.

 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg