„Mensch. Macht. Organisation.“ ist das Motto des dritten Business Summit der FH Vorarlberg. Neun renommierte Vortragende - darunter Trendforscher Franz Kühmayer und Managementberater Dr. Stefan Kaduk - nehmen verschiedene Perspektiven auf das Thema ein und teilen Gedanken zu neuen Arbeitswelten, Führung in hektischen Zeiten oder der Rolle des Menschen in der Arbeitswelt der Zukunft. Das Netzwerktreffen findet am 12. März 2020 an der FH Vorarlberg statt.

 

„Wir leben in dynamischen Zeiten und beschäftigen uns beim dritten Business Summit daher unter anderem mit der Frage, wie Organisationen sich verändern müssen, um in Zukunft weiterhin erfolgreich zu sein“, berichtet Organisator Dr. Thomas Metzler von der FH Vorarlberg. „Nach den sehr erfolgreichen beiden Vorjahren findet der Business Summit auch zum ersten Mal ganztägig statt und bietet daher noch mehr interessante Vorträge für die Besucher“, führt Dr. Metzler weiter aus.

Arbeitswelt der Zukunft
Am Vormittag diskutiert der bekannte Trendforscher Franz Kühmayer die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen der Digitalisierung. Kühmayer arbeitet als Trendforscher am Zukunftsinstitut, dem führenden Thinktank der Zukunftsforschung mit Sitz in Frankfurt, und ist Geschäftsführender Gesellschafter des österreichischen Consultingunternehmens KSPM. Unter dem Titel „Digital Leadership - Die Rolle des Menschen in der Arbeitswelt der Zukunft“ beschäftigt er sich mit Fragen wie: Verdrängen Maschinen und künstliche Intelligenz den Menschen vollständig aus der Arbeitswelt? Und wenn ja – wäre das wirklich eine schlechte Nachricht?

Von Musterbrechern lernen
Auch der zweite Keynote-Speaker beim Business Summit verspricht am Nachmittag spannende Einblicke: Dr.
Stefan Kaduk ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und Mitgründer der Musterbrecher-Initiative. Seine Schwerpunkte liegen auf der Frage, wie der sinnvolle Musterbruch inmitten von Sachzwängen und inflationären Managementmoden gelingen kann.

Erstklassiges Netzwerktreffen
Weiters unter den hochkarätigen Vortragenden des dritten Business Summit sind: Der deutsche Brigadegeneral a.D. Dipl. Ing. Stephan Kretschmer, Mag. Hanno Burmester von unlearn, goood-Co-Founderin Mag. Claudia Winkler, Ludwig Kannicht und Nina Duda M.Sc. von Dark House, Universitätsprofessor Dr. Arist von Schlippe sowie FH-Rektorin Prof. (FH) Dr. Tanja Eiselen.

Der Business Summit soll die Gäste zum Denken anregen, neue Perspektiven aufzeigen und spannende Impulse liefern. Das erstklassige Netzwerktreffen bietet viele spannende Impulsvorträge. Beim Business Summit treffen sich erfahrene Führungskräfte aus dem Bodenseeraum, talentierte Studierende der Betriebswirtschaft und hochkarätige Vertreter von Universitäten und Fachhochschulen aus Österreich, Deutschland oder der Schweiz zum gemeinsamen Austausch.

Der Business Summit kann auf die Unterstützung namhafter Unternehmen aus der Region zählen. Hauptsponsor sind die Vorarlberger Raiffeisenbanken. Die Industriellenvereinigung Vorarlberg, die Unternehmen Zumtobel Group AG, Julius Blum GmbH, Liebherr-Werk Nenzing GmbH, Loacker Recycling GmbH, Swarovski AG und die Rhomberg Gruppe ermöglichen ebenfalls als Sponsoren die Durchführung des Business Summit der FH Vorarlberg.

Alle Infos, Ticketpreise und Anmeldung zum Business Summit:
www.business-summit.at

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg