Zahlreiche Interessierte kamen zu FH OFFEN - dem Tag der offenen Tür der FH Vorarlberg.

Sie informierten sich über das Studienangebot, besuchten Präsentationen sowie Führungen und erhielten in unterschiedlichsten Workshops Einblick in den Studienalltag. Vor allem die persönliche Beratung war für viele eine wichtige Entscheidungshilfe für den Studienbeginn im Herbst.

Nicht nur SchülerInnen, sondern auch viele Eltern und Berufstätige nutzten die Gelegenheit, um sich ein persönliches Bild der FH Vorarlberg zu machen. Mitarbeitende und Studierende der FH Vorarlberg standen ihnen heute Rede und Antwort. „Vor allem die persönlichen Berichte der Studierenden geben einen authentischen Einblick in das Studium. Sie zeigten ihre Semesterprojekte und erzählten den BesucherInnen von ihren Erfahrungen“, erklärt der Geschäftsführer der FH Vorarlberg Mag. Stefan Fitz-Rankl.

Wer das Studieren schon vorab ausprobieren wollte, konnte an verschiedenen Workshops oder Schnuppervorlesungen teilnehmen. Bei den Führungen durch die Labore konnten sich die BesucherInnen von der hervorragenden Ausstattung der Hochschule überzeugen. Das bestätigen auch Johannes Riedmann und Philipp Benda. Beide besuchen derzeit die HTL Bregenz: „Wir interessieren uns für die technischen Studiengänge. Wir haben heute einen guten Überblick über die Labore und die tolle Ausstattung hier an der FH Vorarlberg bekommen. Es war sehr interessant.“

Die 17-jährige Celine Ofner interessiert sich eher für die sozialen Richtung: „Zahlen sind nicht so meins, deshalb möchte ich mit Menschen arbeiten. Ich habe mich heute über den Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege informiert.“

Wer den Tag der offenen Tür verpasst hat, findet alle Infos unter www.fhv.at oder kann sich an die jeweilige Studiengangsadministration wenden. Am 23. April haben Interessierte noch einmal die Möglichkeit, sich über die Studienangebote der FH Vorarlberg zu informieren: Von 17 bis 20 Uhr findet der letzte Infoabend vor dem Bewerbungsschluss statt. Anmeldeschluss für alle Studiengänge ist der 15. Mai.

 

 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg