Im Rahmen der Erasmus Mobilität organisierte Frau Prof.in (FH) Johanna Hefel Referate

Im Rahmen der Erasmus Mobilität organisierte Frau Prof.in (FH) Johanna Hefel für Studierende des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit Referate von KollegInnen aus Lappland, Wales und Estland.

Dr. Arja Kilpeläinen von der University of Lapland gab mit ihrem Beitrag „Rural social work - case Lapland“ einen Einblick in Soziale Arbeit im äußerst dünn besiedelten finnischen Lappland.

Dr. Abyd Quinn Aziz von der Cardiff University führte  mit „The Social Services and Well-being (Wales) Act and its impact on social work practice in Wales“ in jüngst entwickelte und in der Umsetzung begriffene Methoden und Sichtweisen von Sozialer Arbeit und Wohlbefinden in Wales ein.

MA Erik Rüütel von der Estonian Academy of Security Sciences Justice College in Tallinn" eröffnete mit „Social Rehabilitation in Estonian Prisons" Einblick in die Organisation des Strafvollzugs in Estland.

Fachaustausch und Überlegungen weiterer möglicher Kooperationen, Exkursionen in Soziale Institutionen und nicht zuletzt Einblicke in Land und Kultur trugen zum Gelingen des internationalen Austausches bei.
 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg