417 Absolventinnen und Absolventen der FH Vorarlberg haben heuer ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Die Sponsion fand zum ersten Mal seit Bestehen der Hochschule virtuell statt.

FH-Rektorin Tanja Eiselen sprach in ihrer Videobotschaft von einem Höhepunkt im akademischen Jahr, den es gelte, auch in der aktuellen Situation entsprechend zu feiern. Zum einen sei man stolz und glücklich, so viele Absolventinnen und Absolventen zu einem erfolgreichen Studienabschluss geführt zu haben: „Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten, das Leben zu gestalten, sich beruflich selbst zu verwirklichen und einen Platz in der Arbeitswelt zu erobern.“ Zum anderen trage die Hochschule mit ihren Absolventinnen und Absolventen dazu bei, dass Vorarlberg im internationalen Wettbewerb auf die besten Talente bauen könne, so die Rektorin.

Auch Landesrätin Schöbi-Fink schicke ihre Grußworte und hob hervor, dass jede Absolventin und jeder Absolvent stolz sein könne: „Es liegen intensive Monate und Jahre des Lernens hinter Ihnen. Jetzt haben Sie es geschafft und können das Abschlusszeugnis in die Hand nehmen und Aufbrechen zu neuen Ufern.“

Auszeichnungen für besondere Leistungen

Die „Starken Partner“ der FH Vorarlberg zeichneten auch in diesem Jahr die besten Absolventinnen und Absolventen der FH Vorarlberg für ihre hervorragende Leistungen im Studium aus. Die Preisträgerinnen und Preisträger der Bachelorstudiengänge waren Cihan Yildiz im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft, Daria Spögler im Studiengang InterMedia, Alexander Wachter im Studiengang Soziale Arbeit und Manuel Friedrich im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, André Philip Hopfgartner im Studiengang Informatik – Software and Information Engineering, Maximilian Pauritsch im Studiengang Mechatronik und Marina Thonhauser im Studiengang Elektrotechnik Dual.

Die Auszeichnungen bei den Masterabsolventinnen und -absolventen gingen an Angelika Kaufmann-Pauger im Studiengang Betriebswirtschaft, Saurabh Madan im Studiengang International Management and Leadership, Nadja Reifer im Studiengang InterMedia, Owais Malikzada im Studiengang Energietechnik und Energiewirtschaft, Martin Lechleitner im Studiengang Soziale Arbeit, Nancy Sebastian im Studiengang Mechatronics und Florian Richter im Studiengang Informatik.

Zu den „Starken Partner“ zählen die Industrieunternehmen Alpla, Bachmann Electronics, Blum, Doppelmayr, Hirschmann Automotive, illwerke vkw, Liebherr, Meusburger, ThyssenKrupp Presta und Zumtobel Group. Das primäre Ziel dieser besonderen und intensiven Partnerschaften ist, das Interesse an Technik und technischen Studienrichtungen zu stärken. Alle Infos und Ansprchen finden Sie hier.

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg