Das Regionale Hochschulnetzwerk (RUN-EU) ist eine europäische Universität, die aus acht Hochschulen* in Europa besteht.

Am 25. November 2020 fand zum Start des Projekts ein Eröffnungsevent im Online-Format statt. RUN-EU wird in den nächsten drei Jahren ein umfangreiches Mobilitätsprogramm für Lehrende, Forschende und Mitarbeitende durchführen. Zudem wird das Netzwerk 24 europäische duale und gemeinsame Studiengänge auf Bachelor-, Master- und Doktoratsniveau schaffen. Geplant ist auch die Förderung internationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch das Programm RUN-EU Discovery, das die Mobilität von 72 Studierenden und 96 Forschenden vorsieht. Der Arbeitsplan sieht auch jährliche internationale Studierendenwochen vor.

RUN-EU wird somit eine einzigartige Gelegenheit sein, Abschlüsse, Master und Doktorate auf europäischer Ebene anzubieten und von anderen Institutionen zu lernen. Um die definierten Ziele zu erreichen, werden die Aktivitäten von RUN-EU auf drei differenzierenden Aktivitäten basieren:

  • Die Entwicklung von Future and Advanced Skills Academies, interuniversitären Akademien zur Entwicklung und Förderung gemeinsamer Lernaktivitäten mit innovativen Methoden, die bei den Studierenden die für die Berufe der Zukunft erforderlichen Fertigkeiten entwickeln.
  • Die Schaffung eines europäischen Innovationszentrums für Mobilität, das innovative internationale Mobilitätserfahrungen für Studierende, Forschende, Lehrende und Mitarbeitende aus den acht Institutionen mitgestalten und Multikulturalität und Mehrsprachigkeit fördern wird.
  • Die Schaffung von drei europäischen Innovationszentren, die gemeinsame Forschungs- und Innovationsaktivitäten entwickeln werden, die mit Master- und Doktorandenprogrammen verbunden sind und sich auf die Industrie der Zukunft und nachhaltige regionale Entwicklung, die Bioökonomie und soziale Innovation konzentrieren.

Tanja Eiselen, Rektorin der FH Vorarlberg, betonte die Bedeutung, die das Projekt für die Entwicklung der für die Berufe der Zukunft erforderlichen Kompetenzen haben wird: „Die europäische Universität wird unseren Studierenden Zugang zu einzigartigen Programmen und Aktivitäten ermöglichen. Mit diesem Netzwerk haben unsere Studierenden und Mitarbeitenden die Möglichkeit, Instrumente zu erwerben, die in Zukunft zur Wettbewerbsfähigkeit unserer Region beitragen werden.“

Mehr Informationen zum Projekt "RUN-EU"


*RUN-EU besteht aus: dem Polytechnikum von Leiria und dem Polytechnikum von Cávado e Ave, aus Portugal; dem Limerick Institute of Technology (LIT) und dem Athlone Institute of Technology (AIT), beide aus Irland; der Universität Széchenyi István (SZE), aus Ungarn; der Häme University of Applied Sciences HAMK, Finnland; der NHL Stenden University of Applied Sciences, aus den Niederlanden und der FH Vorarlberg, Österreich.

 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg