Wie kommunizieren wir, welche Kanäle benutzen wir dazu und wie werden diese in Zukunft gestaltet sein?

Diese Fragen werden in den Intermedia Studiengängen wissenschaftlich bearbeitet. Einmal im Monat werden nun im ORF von InterMedia Dozierenden und Studierenden gestaltete Radiobeiträge zu diesen spannenden Fragen on air gehen. Start ist am Mittwoch, 16.12.2020 um 20:00 Uhr.

20 Jahre InterMedia - 20 Jahre Mediengeschichte: Zum Start von Intermedia gab es kaum Handys, digitale Kameras steckten in den Kinderschuhen. Aus heutiger Zeit, in der Studierende sich mit virtuellen Realitäten auseinandersetzen, kaum vorstellbar. Dass sich InterMedia schon immer mit spannenden Fragen zur Zukunft von medien- und kommunikationstechnologischen Entwicklungen auseinandergesetzt hat, zeigt die Ausstellung “20 Jahre InterMedia”. 

Ein von Dr. Angelika Simma-Wallinger humorvoll gestalteter Rückblick auf die virtuelle Eröffnung der Ausstellung bildet den Auftakt einer neuen ORF Radio Vorarlberg Kooperation des FHV Studiengangs. Wie die komplexen Fragestellungen der Zukunft mit gestalterischen Mitteln adressiert werden können, darüber spricht Studiengangsleiterin Dr. Margarita Köhl im Interview mit Jasmin Ölz-Barnay. Mit einer gegenwärtig besonders interessanten Frage beschäftigt sich ein weiterer Beitrag der Sendung: Wie klingt eigentlich Corona? Wie Studierende des dritten Semesters im Rahmen von Robert Langs Audiowerkstatt das Virus vertonten, wird hier zu hören sein. 

Im Anschluss an die Sendung gibt es 7 Tage die Chance zum Nachhören in der Radiothek und können von dort aus auch geteilt werden (https://radiothek.orf.at)

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg