Klaus Rheinberger und Peter Kepplinger (beide Forschungszentrum Energie) laden als Gasteditoren zu Beiträgen ein.

Das gleichzeitige Wachstum des Energieverbrauchs und des Anteils erneuerbarer Energien hat den Bedarf an Optimierungs- und Steuerungstechniken für Flexibilitäten auf der Nachfrageseite von elektrischen Energie- und Energiesystemen erhöht. Bisher wurden verschiedene Ansätze vorgeschlagen, die sich in Zielsetzung, Modellkomplexität, Kommunikationsaufwand und Rechenlast unterscheiden.

Diese Sonderausgabe befasst sich mit neuen Beiträgen, die die Optimierung und Steuerung von verteilten und unsicheren Flexibilitäten untersuchen. Um die Integrität, Transparenz und Reproduzierbarkeit der Beiträge zu gewährleisten, werden Autoren 

  • den folgenden öffentlich zugänglichen Datensatz verwenden, der die Nachfrage der Haushalte, die PV-Produktion, die Nutzung von E-Autos, die gesamte erneuerbare Energieerzeugung und Day-ahead-Preise enthält: https://github.com/klaus-rheinberger/DSM-data 
  • ihren Computercode in einem anerkannten, öffentlichen Repositorium oder als Zusatzinformation zur Publikation veröffentlichen.

Link:
https://www.mdpi.com/journal/energies/special_issues/demand_side_management_distributed_uncertain_flexibilities 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg