Die FH Vorarlberg steht für ein offenes Bekenntnis zur Vielfalt, zur Gleichberechtigung und Gleichbehandlung aller Menschen.

Die Regenbogenfahne wurde als Bekenntnis zur Vielfalt, Gleichberechtigung und Gleichbehandlung aller Menschen gehisst. Credit: L. Riedmann/FH Vorarlberg

Die FH Vorarlberg steht für ein offenes Bekenntnis zur Vielfalt, zur Gleichberechtigung und Gleichbehandlung aller Menschen, in unserer Hochschule ebenso wie in der Gesellschaft. Diese Überzeugung wurde über die Jahre in die Grundfeste der FH Vorarlberg eingeschrieben und findet sich im Leitbild ebenso wie in Satzung und Verhaltenskodex. Doch Papier ist geduldig, Ideen und Werte leben in den und durch die Menschen, die für sie einstehen und nach ihnen handeln, gerade in Zeiten, in denen Errungenschaften der Gleichbehandlung auch wieder offen in Frage gestellt werden.

 

Die ÖH der FH Vorarlberg teilt diese Überzeugung und es freut uns sehr, dass sich in dem neu gegründeten Queerreferat unserer ÖH Studierende zusammengefunden haben, um sich aktiv für die Interessen und die Unterstützung von LGBTQIA* Studierenden der FH Vorarlberg einzusetzen. Bereits jetzt ist der Austausch der ÖH mit der Geschäftsleitung, dem Kollegium und der Stabsstelle Diversität eine wertvolle Bereicherung und setzt Impulse zur weiteren Entwicklung zu einer Hochschule, in der sich alle Menschen willkommen und wertgeschätzt fühlen.

 

Als deutlich sichtbares Zeichen dieser Haltung haben wir als Geschäftsleitung der FH Vorarlberg heute gemeinsam mit Dominic Luidold (Referent für Queer-Angelegenheiten der ÖH der FH Vorarlberg) die Regenbogenfahne gehisst.

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg