Im Rahmen einer dreitägigen Exkursion vom 25. bis 27. Oktober 2015 besuchte das dritte Semester des Studienganges Internationale Betriebswirtschaft der FH Vorarlberg Bremen und Umgebung.

Erster Punkt auf der Agenda war der Besuch der Lorel GmbH, welche die angrenzenden Mercedes-Benz Werke mit Erzeugnissen von Zulieferern aus aller Welt beliefert und zwar genau dann, wenn diese auch benötigt werden (auch Just-in-Time Verfahren genannt). So werden Platz und Kosten im Werk selbst gespart. Der Geschäftsführer Martin Oelgemöller ermöglichte uns eine Führung durch den Betrieb und nahm sich danach noch etwas Zeit für die Studierenden und ihre Fragen.

Interessant war zudem der Besuch der Bundesvereinigung für Logistik (BVL) e.V. in Bremen direkt an der Weser. Die BVL vertritt den Interessensbereich Logistik auf Veranstaltungen und Messen und stellt auf diesem Sektor eine wichtige Networkingplattform dar. Zurzeit sind etwa 10.000 Mitglieder notiert. Den Studierenden der FH Vorarlberg wurde eine Mitgliedschaft auf Probe kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieses Angebot wurde rege wahrgenommen.

Das Highlight der Exkursion war allerdings der Besuch eines Werkes der Daimler AG, welche in Bremen Automobile der Marke Mercedes-Benz (C-Klasse, GLC-Klasse sowie SL-Klasse und SLK-Klasse) fertigt. Zwei Betriebsangehörige führten uns nach einem kurzen Werbefilm durch das Presswerk sowie durch die Endmontage der Baureihe 205 (C-Klasse ab 2014). Aufkommende Fragen zu Materie und Prozessen wurden unverzüglich und ausführlich beantwortet, so dass die Studierenden das Werk tief beeindruckt verließen. Motiviert ging es am nächsten und leider letzten Tag auf nach Bremerhaven um den zweitgrößten Hafen Deutschlands zu besichtigen. Auf einer zweistündigen Bustour durch den Auto-, Hochsee- sowie Fischereihafen gewannen die Studierenden faszinierende Einblicke in die Hafenlogistik. In Bremerhaven werden pro Jahr 2,3 Millionen Autos umgeschlagen, dabei sind etwa zwei Drittel Exportware.

Die bei der Exkursion gewonnen Erfahrungen werden sicherlich in der einen oder anderen Klausur noch einmal wertvoll sein. Ein großes Dankeschön vor allem an Herrn Markus Becker, welcher als Dozent die Organisation vor Ort übernahm, Andrea Ammann aus der Administration, sowie den Jahrgangsvertretern Ebru Cakir, Debora Lochmüller  und Stefan Schuler, die sich um Übernachtung und Transport kümmerten. Abschließend möchten wir uns zudem bei allen bedanken, die zum guten Gelingen der Exkursion beigetragen haben.
Für den Jahrgang: Ralph Grabher und Stefan Schuler
 

Weitere Meldungen der FH Vorarlberg